Startseite Literatur Filme Dies & Das Kontakt Impressum

LITERATUR

Sie erhalten durch einen Mausklick auf einen Titel die dazugehörige Inhaltsangabe.
Sämtliche Bücher sind in der Deutschen Nationalbibliothek nachgewiesen.
Im Internet gibt es einen interessanten Artikel zum Vermessungswesen in Mosaik-Comics.

Letzte Aktualisierung der Liste: Juni 2019
Blues für Rebecca von Hagen van Beeck (2017)
Der eiserne Rat von China Miéville (2005)
Mai:
Fiona: Unten im Dunkeln von Harry Bingham (2019)
April:
Der Susan-Effekt von Peter Hoeg (2015)
Februar:
Werner, besser is das! von Brösel (1989)
Tronka von Oles Gontschar (1964)
Januar:
Jetzt wird's grenzlich: Mord(s)genau von Frank L. Mause (2018)
Der blaue Helm (1976)
Mittagsstunde von Dörte Hansen (2018)
Das Schickhardthaus von Beatrice Adloff (2007)

Erschei-nungsjahr Verfasser Titel Genre Bemerkung
1809 Goethe, Johann Wolfgang von Die Wahlverwandtschaften Roman Verfilmt 1975, 1981 und 1996
1816/18 Grimm, Jacob und Grimm, Wilhelm Die verwünschten Landmesser
aus: Deutsche Sagen (Sage Nr. 284)
Sage  
1845/46 Cooper, James Fenimore Satanstoe / Tausendmorgen / Die Roten: Bilder aus der Amerikanischen Vergangenheit I bis III Romane  
1855 Schambach, Georg und Müller, Wilhelm Der Landmesser
aus: Niedersächsische Sagen und Märchen
Sage  
1869 Storch, Arthur Ein Kind des Volkes oder Der Arbeiterkönig Roman  
1871/72 Eliot, George Middlemarch Roman Verfilmt 1994
1872 Verne, Jules Abenteuer von drei Russen und drei Engländern in Südafrika Abenteuerroman  
1879 Kaudzite, Reinis und Kaudzite, Matiss Landvermesserzeiten Heimatroman Deutsche Übersetzung von 2012
1888 Storm, Theodor Der Schimmelreiter Novelle Verfilmt 1933, 1978 und 1984
1893 May, Karl Winnetou I Abenteuerroman Verfilmt 1963, 1996 "Winnetou", 2002 "WinneToons. Ein Greenhorn im Wilden Westen" und 2016 "Winnetou - Eine neue Welt"
1901 Kipling, Rudyard Kim Spionageroman Verfilmt 1950 und 1984 "Kim - Geheimdienst in Indien"
1904 Emelius, Albert Landmesser-Liederbuch Gesangbuch  
1911 Federer, Heinrich Berge und Menschen Heimatroman  
1913 Stifter, Adalbert Kalkstein Erzählung Verfilmt 1982 und 1992
1918 Samjatin, Jewgeni Der Landmesser
aus: Erzählungen 1917 - 1928
Erzählung  
1919   Theodotus der Geometer : Geschichtlicher Roman aus der Zeit von Julius Caesar Anhang: Das Werk des Theodotus von Carl Hauptmann Historischer Roman  
1919 Kafka, Franz Ein Besuch im Bergwerk
aus: Ein Landarzt
Erzählung  
1924 Arsenjew, Wladimir Dersu Usala Expeditionsbericht Alternativtitel: Der Taigajäger Dersu Usala oder auch Dersu Usala, der Taigajäger - Verfilmt 1975 "Uzala, der Kirgise"
1925 Voigt, Bernhard Du meine Heimat Deutschsüdwest Kolonialroman  
1926 Kafka, Franz Das Schloss Romanfragment Verfilmt 1968 und 1997
1927 Lovecraft, H.P. Die Farbe aus dem All
aus: The Best of H. P. Lovecraft [1996]
Horrorkurzgeschichte Verfilmt 2010 "Die Farbe"
1928 Dominik, Hans Klaus im Glück Jugendbuch  
1931 Heuser, Kurt Die Reise ins Innere Roman  
1933 Fischer, Hans W. (Hrsg.) Oldenburg
aus: Lachende Heimat
Anekdote  
1935 Rühle, Ludwig Katasterkontrolleur Schlumbs: Versgrotesken um ein Kauzen-Schicksal Gedichte  
1938 Rombach, Otto Der standhafte Geometer. Ein Roman von der jungen Donau Roman Alternativtitel: Cornelia und der standhafte Geometer
1941 Ravensberg, Bernd Unter Pygmäen am Kongo : Erlebnisse eines deutschen Geometers im Sumpfgebiet des Kongo Abenteuergeschichte  
1943 Henz, Rudolf Ein Bauer greift an die Sterne Roman Alternativtitel: Peter Anich, der Sternsucher
1945 Schnack, Friedrich Clarissa mit dem Weidenkörbchen Naturbuch  
1948 Guareschi, Giovannino Wie der Fluss ein Wunder vollbrachte
aus: Don Camillo und Peppone
Erzählung  
1949 Carpentier, Alejo Das Reich von dieser Welt Roman  
1949 Schmidt, Arno Enthymesis oder W.I.E.H.
aus: Leviathan
Erzählung Auch aus: Alexander oder Was ist die Wahrheit - 3 Erzählungen
1950 Duras, Marguerite Heiße Küste Roman Verfilmt 1958 und 2008 "Un barrage contre le Pacifique"
1951 - 1963 Welskopf-Henrich, Liselotte Die Söhne der Großen Bärin Indianer-Romane  
1952 Frank, Bruno Der Goldene Novelle  
1952 Harrer, Heinrich Sieben Jahre in Tibet : Mein Leben am Hofe des Dalai Lama Erlebnisbericht Verfilmt 1997
1953 Seghers, Anna Der Landvermesser
- Teil der "Friedensgeschichten"
aus: Der Bienenstock (auch aus: Erzählungen 1945-1951 [1977])
Erzählung  
1954 Heizmann, Kurt Heinrich Wildwasser: Eine Erzählung aus den Bergen Jugendbuch  
1954 Fernau, Joachim (Pseudonym Forster, John) Die Herren Landmesser gehen
aus: Heldentum nach Ladenschluss
Kurzgeschichte Verfilmt 1955 "Heldentum nach Ladenschluss"
1955 Schmidt, Arno Kosmas oder Vom Berge des Nordens Kurzroman  
1955 Schmidt, Arno Seelandschaft mit Pocahontas Erzählung  
1955/59 Schmidt, Arno Stürenburg-Geschichten
u.a. aus: Trommler beim Zaren (1966)
Anekdoten Auch aus: Sommermeteor (1969), Stürenburg- und andere Geschichten (1990), Verschobene Kontinente (2004, nur als Hörbuch), Stürenburg-Geschichten: Acht Erzählungen (2009)
1956 Schmidt, Arno Verschobene Kontinente
aus: Stürenburg- und andere Geschichten (1990)
Anekdote  
1956 Schmidt, Arno Das steinerne Herz Roman  
1956 Pludra, Benno Haik und Paul Jugendbuch  
1958 Wiemer, Rudolf Otto Der Ort zu unseren Füßen: Erzählungen des Landmessers Erzählungen Alternativtitel: Die Erzbahn. Erzählungen des Landmessers (1988)
1958 Tillmann, Hans "Die liegen alle im Spritzenhaus"
aus: Da lacht der Baumensch
Anekdote  
1958 Meyer-Wehlack, Benno Die Grenze
aus: Die Versuchung - Zwei Hörspiele
Gedrucktes Hörspiel Hörspiel; verfilmt 1963 "Randbezirk"
1959 Haserodt, Paul Mein Chef
aus: Aktenstaub und Sonnenschein: Mit dem Amtsschimmel durch 50 Dienstjahre
Anekdote  
1959 / 1963 / 1968 Fedossejew, Grigori Im Banne des Dshugdyr / Der Tod soll warten / Der böse Geist vom Jambui Abenteuerromane / Expeditionsberichte 3. Roman verfilmt 1977 "Der böse Geist von Jambuj"
1960 Bracher, Hans Wie Hansjakob Geometer wurde: Jugenderinnerungen eines Grundbuchgeometers Erzählungen  
1960 Pantenburg, Vitalis Unternehmen Kitimat : Ingenieure zähmen wilde Wasser Jugendbuch  
1961 Hey, Richard Der Fisch mit dem goldenen Dolch
aus: Junges Deutsches Theater von heute
Theaterstück  
1962 Wiemer, Rudolf Otto Fremde Zimmer oder Die Aussicht zu leben Roman  
1963 Hayduk, Alfons Der seltsame Landmesser
aus: Schlesischer Märchen-, Legenden- und Sagenschatz
Sage  
1964 Montella, Carlo Feuer im Katasteramt Roman  
1964 Mairock, Andre Nur eine Magd Heimatroman Alternativtitel: Auch nur eine Magd
1964 Selber, Martin Wo der Sand die Spuren deckt Abenteuerroman  
1964 Gontschar, Oles Die Vermessungsgehilfin
aus: Tronka
Novelle  
1965 Hansen, Thorkild Reise nach Arabien: Die Geschichte der königlichen dänischen Jemen-Expedition 1761-1767 Reisebeschreibung Siehe auch "Niebuhrslust" von Heiner Egge (1992)
1966 Schwede, Alfred Otto Glory glory hallelujah - Das Lied von Old John Brown Roman  
1968 Markov, Georgi Die Frauen von Warschau Roman Deutsche Übersetzung von 2010
1969/70 Meinhold, Gottfried Die Grenze Erzählung Veröffentlicht 2000
1972 Murschetz, Luis Der Maulwurf Grabowski Kinderbilderbuch  
1976 Görlich, Günter Der blaue Helm Kinderbuch Verfilmt 1979
1977 Schöpf, Alois (Hrsg.) Ein Landvermesser
aus: Deutscher Sagenschatz
Sage  
1979 Ammermann, A.; Röhrig, T.; Schmidt, G. Der Sklave Calvisius, Alltag in einer römischen Provinz 150 n. Chr. Fernsehbuch Verfilmt 1979 "Der Sklave Calvisius"
1980 Koch, Jurij Landvermesser
aus: Der einsame Nepomuk
Kurzgeschichte Verfilmt 1982 "Rublak - Die Legende vom vermessenen Land"
1980 Böhm, Martin Der lachende Grenzstein: Heiteres und Kurioses über Vermessung und Landkarten und Randgebiete Bilderbuch  
1982 Steiniger, Kurt Siebenschläfer Kriminalroman  
1982 Hultberg, Ulf und Nordqvist, Margaretha Kadidja - das Mädchen aus dem Regenwald Kinderbuch  
1983 Nevin, David Dream West: Ein Mann erobert den Goldenen Westen Amerikas Roman Verfilmt 1986 "Das abenteuerliche Leben des John Charles Frémont"
1983 Kis, Danilo Enzyklopädie der Toten Erzählung  
1984 Johann, A.E. Evas Wildnis: eine kanadische Liebeslegende Roman  
1984 Klein, Eduard Heimkehr der Indios Jugendbuch  
1985 Böhm, Martin Der neue lachende Grenzstein: Heiteres und Kurioses über Vermessung und Landkarten und Randgebiete Bilderbuch  
1987 Müller-Mees, Elke Wir vier - Eine Straße durch das Paradies Jugendbuch  
1987 Tisma, Aleksandar Kapo Roman Deutsche Übersetzung von 1997
1987 Andric, Ivo Der Landvermesser und Julka
aus: Das Haus in der Eisamkeit
Erzählung  
1988 Soldati, Mario Am Tage des Jüngsten Gerichts Roman  
1988 Gautschi, Karl Das Leben der Geometer
aus: Der Saal-Leerer
Kurzgeschichte, Satire  
1989 Brösel Werner wird Bierkönich
aus: Werner, besser is das!
Comic  
1990 Frischmuth, Barbara Biberzahn und der Khan der Winde Kinderbuch  
1991 Paasilinna, Arto Der Sommer der lachenden Kühe Roman  
1991 Eisfeld, Dieter Das Loch Roman  
1992 Egge, Heiner Niebuhrslust Roman Siehe auch "Reise nach Arabien: Die Geschichte der königlichen dänischen Jemen-Expedition 1761-1767" von Thorkild Hansen (1965)
1993 Hohlbein, Wolfgang Das Druidentor Fantasieroman  
1993 Castellanos, Rosario Das dunkle Lächeln der Catalina Diaz Roman  
1995 Moncada, Jesus Die versinkende Stadt Roman  
1995 Monger, Christopher Der Engländer, der auf einem Hügel stieg und von einem Berg herunterkam Roman Verfilmt 1995
1995 Stirn, Rudolf Anton Bruckner wird Landvermesser: ein Schloss-Roman Roman  
1995 Renner, Carl Oskar Der Spion vom Peißenberg Historischer Roman  
1996 Boesch, Hans Der Bann Roman  
1997 Pynchon, Thomas Mason und Dixon Roman  
1998 Tannert, Elmar Der Stadtvermesser Roman  
1998 Durst-Benning, Petra Die Liebe des Kartographen Historischer Roman  
1998 Ingólfsson, Viktor Arnar Haus ohne Spuren Kriminalroman  
1998 Hohlbein, Wolfgang Wyrm Fantasie-Roman  
2000 Streletz, Werner Vermessen Novelle  
2000 Schuster, Birgit und Hahn, Ulrike Crex crex oder komm, wir zieh'n nach Rügen Kinder- und Jugendbuch  
2000 Wünsch, Ernst Der Inselvermesser
aus: Wo lassen schreiben
Erzählung  
2000 Rufledt, Hubertus Congo : Die Abrafaxe in Afrika Kindercomic Gebundene Ausgabe
2000 Mathieu, Marc-Antoine Tote Erinnerung Erwachsenencomic, Utopie Gebundene Ausgabe
2001 Leon, Donna Feine Freunde: Commissario Brunettis neunter Fall Krimi Verfilmt 2003 "Donna Leon: Feine Freunde"
2003 Murgatroyd, Sarah Im Land der grünen Ameisen: Die erste Durchquerung Australiens Expeditionsbericht  
2003 Meier, Manfred Das Wunder von Lengede Roman Verfilmt 2003
2003 Schrott, Raoul Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde Roman  
2004 Gruber, Marianne Ins Schloss Roman Fortsetzung von Kafkas "Das Schloss" (von 1926)
2004 McKinley, Tamara Das Lied des Regenpfeifers Roman  
2005 Mankell, Henning Tiefe Roman  
2005 Kehlmann, Daniel Die Vermessung der Welt Roman Verfilmt 2012
2005 Clark, Clare Der Vermesser Thrillerroman  
2005 Whitaker, Robert Die Frau des Kartographen ... und das Rätsel um die Form der Erde    
2005 Schroth, Olaf Ein vermessenes Unterfangen
aus: Unter Aves' Schwingen von Momo Evers (Hrsg.)
Fantasiekurzgeschichte  
2005 Vermeulen, John Zwischen Gott und der See: Roman über das Leben und Werk des Gerhard Mercator Historischer Roman  
2005 Hochfeld, Jürgen Eine vermessene Angelegenheit
aus: Die Sanduhr und andere Erzählungen
Erzählung Nur Hörbuch
2005 Ali, Tariq Der Sultan von Palermo Historischer Roman  
2005 Harris, Charlaine Club Dead Vampirroman Verfilmt 2008-2014 "True Blood"
2005 Miéville, China Der eiserne Rat Steam-Punk-Roman  
2006 Stäheli, Erwin Kalk
aus: Exposé
Kurzgeschichte  
2006 Pestum, Jo Die Schatzhöhle am See Kinderbuch  
2006 Kaißling, Paul Unter der Willkür der Macht - Erlebnisse eines Zeitzeugen von 1930 bis 1953 Erlebnisbericht  
2007 Seyfried, Gerhard Herero Kolonialroman  
2007 Engel, Willy Die Landvermessung
aus: Landvermessung und andere Erzählungen
Erzählung  
2007 Grewe, Klaus Der Ratz im Rohr: Eine archäologische Zeitreise Historischer Roman und Sachbuch  
2007 Baeumer, Albert und Bekker, Alfred Mercator, Mord und Möhren Kriminalroman  
2007 Adloff, Beatrice Das Schickhardthaus Historischer Roman  
2008 Robinson, Ann Im Tal der wilden Rosen. Bis ans Ende der Welt Roman Film von 2006 "Im Tal der wilden Rosen. Triumph der Liebe"
2008 Schacht, Andrea Die Ungehorsame Historischer Roman  
2008 Liberge, Eric Monsieur Mardi-Gras - Unter Knochen Jenseitscomic  
2008 Camilleri, Andrea Die schwarze Seele des Sommers : Commissario Montalbanos zehnter Fall Kriminalroman Film "Commissario Montalbano - Die Schwarze Seele des Sommers"
2008 Puchner, Stephan Nebelheim Roman  
2008 Gressl, Engelbert Freunde am Marterpfahl - Karl Mays Winnetou neu erzählt - Band 1 Jugendabenteuer-Roman Neuerzählung "Winnetou I" von Karl May (1893)
2009 Steiner, Peter Azimut Roman  
2009 Maurer, Leopold Miller & Pynchon Erwachsenencomic  
2009 Anlauf, Gerd Zwin Roman  
2009 Grommes, Wieland Vermessungen, Vermessenheiten: Kartographische Fragmente Essay  
2009 Omari, Laila el Der Orchideenpalast Roman  
2009 Ortheil, Hanns-Josef Die Erfindung des Lebens Roman  
2010 May, Karl und Thannisch, Peter Winnetou unter Werwölfen Parodie, Fantasieroman  
2010 Ludwig, Herbert Mein Vergehen wider die BH-Industrie Kurzgeschichten  
2010 Debus, Klaus Die Straßenvermessung
aus: Irgendwie … aber trotzdem : Irritationen
Kurzgeschichte  
2010 Tondern, Harald Das Camp Jugendbuch  
2010 Gander, Forrest Als es dich gab Roman  
2010 Hoffmann, Günter Ein Leben in zwei Welten Autobiographie  
2010 Pattison, Eliot Das Auge des Raben Historischer Kriminalroman  
2011 Lange, Roland Todesstreifen Kriminalroman  
2012 Suter, Martin Die Zeit, die Zeit Roman  
2012 Wiegleb, Susanne Gewildert Kriminalroman  
2012   Grenzenlos - 14 Kurzgeschichten Kurzgeschichten  
2012 Dobner, Horst Dem Weg unterworfen Erzählung  
2012 Moriarty, Liane Alles aus Liebe Roman  
2012 Ludwig, Stephan Zorn - Tod und Regen Kriminalroman Verfilmt 2014
2013 Marcher, André Kaum vermessen - schon vergessen : Miniaturen aus Sachsen Erzählungen  
2013 Liko Bergers Kugel Erzählungen  
2013 Taniguchi, Jiro Der Kartograph Graphic Novel  
2013 Hackett, Pete U.S. Marshal Bill Logan, Band 48: Am Coldwater Creek lauert der Tod Western Nur E-Book, nicht im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
2013 Hammerschmitt, Marcus Pension Barbara Novelle Nur E-Book, nicht im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
2013 Grisham, John Theo Boone - Der Überfall Jugendbuch  
2013 Graetz, Helmut F. La casa sulla strada Roman  
2014 Mette, Til und Schlenz, Kester Guter Sex wär auch nicht schlecht: das erotische Leben des Olaf Fiedsen Erotischer Cartoon  
2014 VanderMeer, Jeff Auslöschung
Band 1 der Southern-Reach-Triologie
Science Fiction- / Mystery-Roman Verfilmt 2018
2014 Hohlbein, Wolfgang Der Ruf der Tiefen Fantasie-Roman Fortsetzung von Hohlbeins "Wyrm" (von 1998)
2014 Ness, Sina Grabe, Spaten, grabe - Gruselett Zwei gedruckte Kurzhörspiele  
2015 Greyfox, Allan Das Tal der Siedler Western Nur E-Book, nicht im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
2015 Pavicic, Jurica Der Held
aus: Helden
Erzählung Nur E-Book
2015 Belago, Linda Insel der blauen Lagunen Historischer Roman  
2015 Hoeg, Peter Der Susan-Effekt Roman  
2016 Edel, Tinka Winnetou - Eine neue Welt Western Verfilmt 2016
2016 Mader, Hans-Joachim Keinen Schritt weiter Roman  
2016 Zeh, Juli Unterleuten Roman  
2017 Monroe, Rob Grenzer Amy
aus: Grenzer Amy & Spionin Lilly: Zwei heiße Western
Western Nur E-Book
2017 Heilmann, Sabine und Somér, Kamille Das Mädchen im Schlossturm - eine fantastische Reise durch die Zeit Fantasy  
2017 Ohler, Norman Die Gleichung des Lebens Historischer Roman  
2017 van Beeck, Hagen Blues für Rebecca Roman  
2018 Kothe, Andreas Zorniger alter Mann auf seinem Fahrrad bergab rollend oder Eine Zukunft von Gestern Roman  
2018 Hansen, Dörte Mittagsstunde Roman  
2018 Mause, Frank L. Jetzt wird's grenzlich: Mord(s)genau Kriminalroman  
2019 Bingham, Harry Fiona: Unten im Dunkeln Kriminalroman  

Inhaltsangaben:

1809
Die Wahlverwandtschaften von Johann Wolfgang von Goethe

Eduard und Charlotte leben in zweiter Ehe zusammen auf ihrem Landgut und erfüllen sich damit ihre Jugendliebe. Die Zweisamkeit wird gestört, als Eduard seinen alten Freund Otto, einen in Not geratenen Hauptmann, als Berater und Gartenvermesser auf sein Gut einlädt und Charlotte ihrerseits ihre auf dem Internat unglückliche Pflegetochter Ottilie als häusliche Gehilfin zu sich nimmt. Die Harmonie zwischen Eduard und Charlotte ist durch das Eindringen der Freunde gestört: Charlotte fühlt sich zu dem praktisch denkenden Hauptmann hingezogen, der sensible Eduard empfindet eine innige Neigung zur empfindsamen Ottilie. Während Charlotte und der Hauptmann ihren gegenseitigen Neigungen entschlossen entgegenzutreten versuchen, lassen Eduard und Ottilie die langsam entstehende Liebe zu. Aus dieser 'Wahlverwandtschaft', die sich mit der unabwendbaren Kraft eines Naturvorgangs entwickelt, gibt es kein Zurück, aber auch keinen anderen glücklichen Ausgang.

1816/18
Die verwünschten Landmesser von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm

Die Irrwische waren Landmesser, die falsch gemessen haben.

1845/46
Satanstoe / Tausendmorgen / Die Roten: Bilder aus der Amerikanischen Vergangenheit I bis III von James Fenimore Cooper

Satanstoe: Von der Landzunge "Satanstoe" in der englischen Kolonie New York brechen im Frühjahr 1758 Corny Littlepage und Dirck Follock auf, um Mooseridge, ein von den Vätern erworbenes Landpatent im noch unerschlossenen Norden zu suchen, in Besitz zu nehmen und zu vermessen. Nach einer abenteuerlichen Reise wird Mooseridge mit Hilfe des Indianers Susquesus gefunden und die Arbeit zur Festlegung des Besitzes begonnen. Der Feldmesser Traverse und die drei Messkettenträger suchen die Grenzbäume und Grenzlinien, welche durch geschälte Bäume bestimmt und im Grundbuchauszug beschrieben sind, auf. Danach wird der Besitz durch innere Grenzen aufgeteilt. Der Geometer führt ein Feldbuch, das eine ausführliche Beschreibung der Aufteilung -Oberflächengestaltung, Beschaffenheit des Bodens, Anzahl und Art der Bäume- enthält. Corny und Dirck schließen sich inzwischen dem englischen Feldzug gegen die vordringenden französischen Kanadier an, nehmen teil an der legendären Schlacht von Ticonderoga und werden Zeuge von Abercrombies katastrophalen Niederlage…
Tausendmorgen: Als 1784 die Unabhängigkeit der Staaten gewonnen, nehmen die Littlepage die Erschließung ihres Landpatents Mooseridge wieder auf. Mordaunt Littlepage, Cornys Sohn, betraut den originellen Feldmesser Andries Coejemans mit der Aufgabe. Coejemans, auch "Kettenträger" genannt, organisiert die Vermessung, arbeitet selbst aber nur als Kettenträger, da er mit Zahlen und Mathematik nicht zu recht kommt. Für die Rechenarbeit stellt er den Geometer Frank Malbone, seinen Halbneffen, ein. Dessen Schwester Ursula Malbone muss sich als Kettenträgerin verdingen, da die Familie sehr arm ist. Bei einem Streifzug geraten Mordaunt und der einst Corny vertraute Indianer Susquesus in die Hände des räuberischen Holzfällers Aaron Timberman, genannt "Tausendmorgen". Später wird auch Coejemans gefangen genommen. Bei einem Streitgespräch zwischen "Kettenträger" und "Tausendmorgen" stellt Coejemans klar, warum es wichtig ist, Grenzen zu vermessen. Dafür hat Timberman kein Verständnis...
Die Roten: Der Landbesitz der Littlepage wird erneut bedroht: die Pächter des Grundbesitzes erheben sich mit der Forderung, zum Ausgleich der Mühen der Urbarmachung das durch die Pachten längst überzahlte Land zu eigen zu bekommen. (Ursula Malbone, die Kettenträgerin aus dem Roman "Tausendmorgen", spielt hier nur eine untergeordnete Rolle.)

1855
Der Landmesser von Georg Schambach und Wilhelm Müller

Landmesser oder glühender Mann heißt ein gespenstisches Wesen von feurigem Aussehen, welches mit einer glühenden Stange oder eine glühende Kette werfend zu einer bestimmten Zeit des Jahres ohne Ruhe und Rast durch die Feldmark geht. Mann hält ihn für einen Mann, der während seines Lebens falsch gemessen, die Grenzsteine verrückt, die Grenze falsch beschworen, Land abgepflügt oder sonst betrogen habe.

1869
Ein Kind des Volkes oder Der Arbeiterkönig von Arthur Storch

Nachdem dem Maschinenschlosser Konrad Müller ein Meuchelmord zur Last gelegt wird, wandert dieser nach Nordamerika aus. Dort ist er Teilnehmer einer Eisenbahn-Trassierungskommission, die für eine Zweiggesellschaft der Pacific-Bahn das Gelände vom Arkansas-Fluss bis zum Rio Grande vermessen soll.

1871/72
Middlemarch von George Eliot

Im englischen Örtchen Middlemarch verflechten sich vor dem Hintergrund der beginnenden Industrialisierung die Schicksale mehrerer Personen: Die junge und idealistische Dorothea Brooke erhofft sich von der Ehe mit dem Gelehrten Casaubon geistigen Austausch. Dr. Lydgate soll das neue Hospital leiten und freit um die schöne Rosamond. Deren Bruder Fred wiederum wirbt lange vergeblich um die Bauerstochter Mary. Die öffentliche Meinung richtet sich gegen die Eisenbahn, dem unbekannten Wesen. Das Misstrauen geht so weit, dass ein Mob die Eisenbahnvermesser angreift, da diese mit Guckapparate spionieren und das Land zerstückeln.

1872
Abenteuer von drei Russen und drei Engländern in Südafrika von Jules Verne

Eine englisch-russische Kommission macht sich im Jahre 1854 auf, um in der Kapkolonie Südafrikas, in achtzehnmonatiger Arbeit, einen Meridiankreis zu messen. Zu gleichen Teilen besteht die Gruppe aus den drei englischen Astronomen: Colonel Everest, William Emery und Sir John Murray, sowie den drei russischen Astronomen: Matthias Strux, Nikolaus Palander und Michael Zorn. Begleitet werden diese von einem wackeren Buschmann namens Mokum. Im Verlauf des Romans geschieht es, dass die beiden Anführer der Gruppe, Everest und Strux, aus nationalen Unterschieden und aus Gelehrtenneid ständig an einander geraten. Als die Expeditionsteilnehmer erfahren, dass es 1854 zum Ausbruch des Krimkrieges gekommen ist, trennt sich die Gruppe eben aus diesen nationalen Differenzen, um separat ihre Vermessungsarbeiten weiter fortzusetzen. Im Angesicht einer Gefahr, die von einem einheimischen Stamm, den Makololos ausgeht, schaffen es die russischen und englischen Wissenschaftler jedoch, über ihre nationalen Differenzen hinwegzusehen und vereinen sich erneut, um ihre Forschungsarbeit gemeinsam beenden zu können.

1879
Landvermesserzeiten von Reinis Kaudzite und Matiss Kaudzite

Zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts: Die Leibeigenschaft ist in Livland (Lettland) abgeschafft. Die Bauern haben das Recht, Land von den Gutsbesitzern zu erwerben. Dazu ist eine zügige Vermessung des Landes erforderlich. In diesen "Landvermesserzeiten" darf die Liebe zwischen den jungen Menschen Kaspars und Liena nicht sein. Auch Pratnieks und andere wollen Liena ehelichen. Dazu sind ihnen Intrigen recht, da man sich aus der Ehe mit Liena wirtschaftliche und gesellschaftliche Vorteile verspricht.
Intrigen, Korruption und Besitzgier scheinen in der Landgemeinde an der Tagesordnung zu sein. In den Landgemeinden Cangaliena und Slatava vermisst Landmesser Feldhausen die Güter des Gutsherrn. Bei der Vermessung soll Einvernehmen mit den Landgemeinden und den Landwirten hergestellt werden. Neben dem Festlegen der neuen Grenzen hat Feldhausen auch den Wert des Bodens zu bestimmen. Den Bauern ist daran gelegen, dass auch für wertvolle Flächen der Wert möglichst niedrig festgelegt wird. Immer wieder versuchen die Bauern Feldhausen mit Geld, Nahrungsmitteln und anderen Gütern zu bestechen, damit die eine oder andere Grenze verlegt wird, sei sie noch so "verrückt". Feldhausen zeigt sich ziemlich empfänglich.
Einige Vermessungsgehilfen handeln arglistig: da wird schon mal die Grenze verschoben, obwohl sie in der Vermessungskarte anders festgelegt wurde. Das von der Landbevölkerung gesammelte Geld für die Vermesser bringt alles wieder ins Lot.
Eine Ausgleichskommission soll über die gerechte Landverteilung wachen. Doch die steht einigen wichtigen Personen näher als anderen. Zum Schluss gibt es zwei Gruppen: die eine ist mit der Messung zufrieden, die andere nicht.
Unerklärlich ist zunächst auch, wer die wertvollen Vermessungskarten gestohlen hat. Das Schicksal Feldhausens hängt daran. Sollten die Dokumente nicht wiederauftauchen, so wird er mittellos.

1888
Der Schimmelreiter von Theodor Storm

Hauke Haien, Sohn eines Landvermesser und Kleinbauern, hilft dem Vater beim Ausmessen und Berechnen von Landstücken. Er wird Kleinknecht des Deichgrafen und übernimmt das Amt schließlich selbst, als er die Tochter des verstorbenen Vorgängers heiratet. Endlich kann er sich seinen Lebenstraum erfüllen, den Neubau eines Deichs. Mit dem ehrgeizigen Projekt wächst bei den Dörflern der Aberglaube. Nachts sehen sie auf einer Hallig einen gespenstischen Schimmel. Als Hauke eines Tages ein weißes Pferd erwirbt, verschwindet das nächtliche Phantom mit einem Mal. Von nun an sehen die Dörfler in Ross und Reiter die Verkörperung des Dämonischen. Als der Deich fertig gestellt wird, glaubt sich Hauke in seinem Werk verewigt. Doch er muss feststellen, dass der Rest des verbliebenen alten Deichs von Mäusen unterhöhlt ist. Und dann bricht eine Sturmflut los…
In den Verfilmungen von 1933 und 1984 gibt es keinen Bezug zur Vermessung. In der Verfilmung von 1978 gibt es lediglich einen verbalen Hinweis darauf, dass zwei Landvermesser für die Berechnung der Deiche bestellt wurden.

1893
Winnetou I von Karl May

Der deutsche Hauslehrer in St. Louis, der später den Namen Old Shatterhand erhält, wird Surveyor, Feldmesser, bei der Atlantic and Pacific Company. Er hat mit drei anderen Surveyors unter der Leitung von Oberingenieur Bancroft, einen Streckenabschnitt der von St. Louis durch das Indian-Territory, New Mexiko, Arizona und Kalifornien nach der Pazifikküste geplanten Eisenbahn zu vermessen. Der Abschnitt liegt zwischen dem Quellgebiet des Rio Pecos und des südlichen Canadian und führt durch das Gebiet der Mescalero-Apachen. Dabei kommt es kurz vor Abschluss der Vermessungen mit den Indianern zu kriegerischen Auseinandersetzungen, die Old Shatterhand als einziger Surveyor überlebt. Nachdem er und Winnetou Blutsbrüder geworden sind, erhält er die Vermessungsinstrumente und Aufzeichnungen zurück und darf die unterbrochene Arbeit mit indianischen Vermessungsgehilfen vollenden.

1901
Kim von Rudyard Kipling

Der verwaiste Halbinder Kim wächst als Straßenjunge in Lahore auf. Als Diener eines weltfremden Lamas bereist er das Land, bis ihn das Regiment seines verstorbenen weißen Vaters auf eine englische Schule schickt. Dort soll er außerdem Fertigkeiten als Landvermesser erwerben, um so dem englischen Geheimdienst zu dienen. U.a. muss Kim die genaue Länge seines Schrittes kennen und mit Hilfe eines Rosenkranzes die Schritte zählen. So kann unauffällig der nicht kartographierte Teil Zentralasiens erfasst werden. (Ausführlich wird diese Methode in dem Sachbuch "Der Griff nach Lhasa - Die Erschließung Tibets im 19. und 20. Jahrhundert" von Peter Hopkirk beschrieben.)
In der Verfilmungen von 1950 und 1984 ist kein Hinweis auf Kims Ausbildung zum Vermesser.

1904
Landmesser-Liederbuch von Albert Emelius

Landmesser-Liederbuch für lustige und traurige Stadt-, Land-, Feld-, Wald-, Wiesen-, Sumpf- und Wasser-Messer, für Geometer und Vermessungsingenieure, Studierende der Geodäsie, Landmesser-Zöglinge und für solche, welches es werden wollen - 40 Lieder

1911
Berge und Menschen von Heinrich Federer

Bert lehnt die nicht umweltverträglichen Vermessungsarbeiten beim umstrittenen Bergbahnbau in den Schweizer Alpen aus Gewissensgründen ab. Manuß führt die Arbeit fort. Der vierzehnjährige vaterlose Mang hilft ihm dabei. Manuß erkennt, dass Mang sein unehelicher Sohn ist und kämpft um ihn. Währenddessen naht das Unheil für die Bergbahn und allen Beteiligten in Form eines Unwetters.

1913
Kalkstein von Adalbert Stifter

Der Erzähler gelangt in seiner Tätigkeit als Landvermesser in eine karge Gegend, in der ein Prediger sein Dasein fristet. Im Ansehen seiner Umwelt gilt dieser als geiziger Eigenbrötler, bis sich nach seinem Tod herausstellt, welchem Zweck sein bescheidenes Leben galt.

1918
Der Landmesser von Jewgeni Samjatin

Ein Landmesser hat Gefallen an einer Gutsherrin gefunden. Doch nach zweimonatiger Arbeit muss er wieder zurück nach Moskau. Am Tag seiner Abreise stirbt der Hund der Gutsherrin, Gelegenheit für den Landmesser die Abreise zu verschieben…

1919
Theodotus der Geometer : Geschichtlicher Roman aus der Zeit von Julius Caesar - Anhang: Das Werk des Theodotus von Carl Hauptmann

Das römische Kartenwerk weist große Lücken auf. Cäsar beauftragt den Griechen Dio, Helvetien zu vermessen. Denselben Auftrag erhält Dio vom Anführer der Helvetier. Die Helvetier planen den Auszug und die Eroberung Galliens. Die Römer wollen dies verhindern. Dann trifft Dio auf Theodotus. Der hat einen großen Plan…

1919
Ein Besuch im Bergwerk von Franz Kafka

Zehn Ingenieure sollen in einem Bergwerk Ausmessungen vornehmen, damit ein neuer Stollen angelegt werden kann. Ein Arbeiter beschreibt ihren Besuch detailliert.

1924
Dersu Usala von Wladimir Arsenjew (auch: Der Taigajäger Dersu Usala bzw. Dersu Usala, der Taigajäger)

Im Jahre 1902 führt der russische Offizier und Geograph Wladimir Arsenjew eine Expedition, um das Ussurigebiet zu vermessen und zu kartographieren. Eines Nachts stößt ein alter Jäger vom Volk der Golden zur kleinen Truppe. Der Jäger Dersu Usala wird für Arsenjew zum Führer und Gefährten. Dersu versteht sich mit den Kräutern und Sternen und entschlüsselt die Geheimnisse der Natur mit verblüffender Beobachtungsgabe. Eine Freundschaft entsteht zwischen dem Wissenschaftler und dem Jäger, die erst mit dem tragischen Tod von Dersu Usala ein Ende findet.

1925
Du meine Heimat Deutschsüdwest von Bernhard Voigt

Die Handlung erzählt von der Einwanderung des jungen Hermann Steffens nach Südwestafrika und dessen Bewährung angesichts der Herausforderungen, die durch die Lebensbedingungen der neuen Heimat an ihn gestellt werden. Bei einer Jagdreise besuchen die Eheleute Steffens und ein befreundetes Ehepaar den Landvermesser Fuchs, der sich in der Kalahari zu Vermessungsaufgaben aufhält und dort zusammen mit seiner Familie in einem provisorischen Lager lebt. Trotz des unsteten Lebens des Vermessers geht die Familie immer mit.

1926
Das Schloss von Franz Kafka

In einer Winternacht gelangt der Landvermesser K. in ein Dorf, das von einem mysteriösen Schloss und dessen "Beamten" beherrscht wird. Erfolglos versucht K. während der kommenden sieben Tage ins Schloss vorzudringen. Hilfe erhofft er sich von den Dorfbewohnern, obskure und tragische Gestalten, die K. in undurchschaubare Ereignisse verstricken, deren widersprüchliche Hinweise er aber nicht zu entschlüsseln vermag. K. konzentriert seine eigennützigen, irrationalen Anstrengungen alsbald auf den Schlossbeamten Klamm: Er verführt dessen Geliebte, dringt nachts in Klamms Kutsche ein und berauscht sich am Cognac des Beamten. Als diese Provokation der autoritären Instanz scheitert, schließt sich K. einem Schlossboten an, dessen Familie im Dorf geächtet wird, seitdem sich die Schwester einem Beamten verweigert hat. Die Ereignisse überstürzen sich, als K. zu einem "Verhör" bestellt wird: Klamms Geliebte, die vom Besuch bei der verfemten Familie erfahren hat, trennt sich von K.; während ein Sekretär dem entkräfteten K. versichert, dass das Amt seine Bitten nun erfüllen würde, fordert ihn ein anderer Sekretär auf, Klamms Geliebte freizugeben.

1927
Die Farbe aus dem All von H.P. Lovecraft

Eine weite Grünfläche unweit Arkhams soll bei einem Staudammprojekt geflutet werden. Der ausgesandte Vermesser findet bei seinen Recherchen sowie in Gesprächen mit den Anwohnern heraus, welches Schicksal die "verfluchte Heide" und seine Bewohner heimgesucht hat.
In der Verfilmung "Die Farbe" von 2010 gibt es keinen Vermesser.

1928
Klaus im Glück von Hans Dominik

Klaus, ein tüchtiger Junge von einfacher Herkunft, hilft dem Feldmesser Wendt bei Trassierungsarbeiten der Eisenbahn. Er lernt die Vermessung kennen, seine Arbeitsorte führen ihn immer weiter von zuhause weg. Mit 18 Jahren hat Klaus so viel gelernt, dass er dem Feldmesser einen großen Teil der Arbeit abnimmt. Dann bietet sich ihm die Gelegenheit, Lokomotiven zu führen. Später kommen ihm seine Vermessungskenntnisse zugute, als Eisenbahnentrassen in Südwest-Afrika gebaut werden. Hier entdeckt er Diamantenfelder und besteht aufregende Abenteuer.

1931
Die Reise ins Innere von Kurt Heuser

Nach einer enttäuschten Liebe in Europa verschlägt es den Feldmesser Jeronimo in die Kolonie Portugiesisch-Ostafrika. Er versucht den Sinn des Erlebten zu finden.

1933
Oldenburg

Ein Geometer zeigt einem Bauern seinen Ausweis und erklärt, dass er auf dessen Land für die Eisenbahn messe. Der Bauer ist gar nicht davon erbaut und lässt seinen Stier auf dem Geometer los. Mit feixendem Gesicht schreit er dem Geometer zu, er solle doch dem Stier den Ausweis zeigen.

1935
Katasterkontrolleur Schlumbs: Versgrotesken um ein Kauzen-Schicksal von Ludwig Rühle

Gedichte

1938
Der standhafte Geometer. Ein Roman von der jungen Donau von Otto Rombach (auch: Cornelia und der standhafte Geometer)

Der Vermesser Friedrich Meerwein soll klären, welches die richtige Donauquelle ist. Dabei wird er unter Druck gesetzt. Ist es die Quelle des Quellhofbauern oder die Quelle in der fürstlichen Residenz? Der Streit ist zur Sache des ganzen Tales geworden…

1941
Unter Pygmäen am Kongo : Erlebnisse eines deutschen Geometers im Sumpfgebiet des Kongo von Bernd Ravensberg

Ein belgischer Vermessungsingenieur wird im zentralafrikanischen Urwald vermisst. Ein Deutscher und ein Belgier begeben sich auf die Suche und finden alsbald Messmarken seiner letzten Vermessung....

1943
Ein Bauer greift an die Sterne von Rudolf Henz (auch: Peter Anich, der Sternensucher)

Der junge Bauer Peter möchte die Feldmesskunst erlernen. Viel weiß er aus eigener Erfahrung und die Visurinstrumente sind selbstgebaut. Als Eingangsprüfung in die Hohe Schule muss Peter vermessungstechnische Aufgaben lösen. Doch praktizieren will er nicht, sondern beschäftigt sich lieber mit dem Bau einer Himmelskugel. Als bei einem Vermessungstrupp ein Gehilfe ausfällt, hilft Peter aus. Doch der Einsatz gerät zum Desaster. Erst mit dem kaiserlichen Auftrag Maria Theresias übernimmt Peter mit selbstgebauten Messinstrumenten die Landesaufnahme von Tirol. Schwierigkeiten bereitet der vorgegebene Maßstab des Kartenwerks. Doch der Bauer lässt sich nicht beirren.

1945
Clarissa mit dem Weidenkörbchen von Friedrich Schnack

Der Geometer Vonderstraß sammelt mit Begeisterung Speise-, Heil- und Wildkräuter. Seiner Tochter Clarissa erklärt er, wie Löwenzahn, Brunnenkresse, Brennessel, Sauerampfer, Huflattich, Wiesenschaumkraut zubereitet werden und welche Wirkungen sie auf den Menschen haben. Adrian, der Freund von Clarissa, wird von der Begeisterung angesteckt.

1948
Wie der Fluss ein Wunder vollbrachte von Giovannino Guareschi

Ein Vermessungstrupp soll die Vermessungen für eine geplante Eisenbahnstrecke durchführen. Doch der Trupp gibt sich wenig auskunftsfreudig. Ein Gutsbesitzer macht ihm die Arbeit schwer, indem er die Felder mit dem Inhalt des Stallbrunnens überschwemmt.
Die Erzählung ist dem Roman "Don Camillo und Peppone" vorangestellt.

1949
Das Reich von dieser Welt von Alejo Carpentier

Erzählt wird von den Sklavenaufständen auf den Antillen zu Zeiten der Französischen Revolution. Angeführt von Mackandal, einem Schwarzen, der die Gestalt verschiedener Tiere annehmen kann, kämpfen die Sklaven, ihnen voran der Vogel-Mensch Ti Noel, um ihre Freiheit; der Vernunft der Weißen stellen sie ihren Glauben an Wunder und Magie entgegen. Doch niemand ist nur Opfer oder nur Held, alle sind Zeugen ihrer Zeit, und auch der schwarze König Henri Christophe setzt die grausame Herrschaft der Kolonialherren mit seinen Mitteln fort.
Die Feldmesser als Vollstrecker der Großgrundbesitzer werden nicht gut dargestellt.

1949
Enthymesis oder W.I.E.H. von Arno Schmidt

Philostrato, ein Schüler Eratosthenes, zweifelt an der Kugelgestalt der Erde. In seinem Tagebuch erzählt er, wie er eine Vermessungsexpedition in der Wüste anführt, die in einem Desaster endet.

1950
Heiße Küste von Marguerite Duras

Die Mutter, die 17-jährige Suzanne sowie der 20-jährige Bruder Joseph führen an der Küste Indochinas ein ärmliches Leben. Die Meeresfluten vernichten regelmäßig die Ernte. Zu allen Überfluss hat die Mutter auch gegen korrupte Katasterbeamte zu kämpfen. Diese sind mit der Verteilung der Bodenparzellen betraut und haben den ganzen Grundstücksmarkt in den Händen. Sie vergeben Konzessionen auch für Ländereien, die nicht zur Bestellung geeignet sind. Mit Hilfe der Bauern will die Mutter einen Damm gegen den Ozean errichten. Gleichzeitig versucht sie Suzanne mit dem reichen Plantagenbesitzer Herr Jo reich zu verheiraten.

1951 - 1963
Die Söhne der Großen Bärin von Liselotte Welskopf-Henrich

Dakota-Kriegshäuptling Mattotaupa muss in die Verbannung. Sein elfjährige Sohn Harka begleitet ihn.
Band 3 "Die Höhle in den schwarzen Bergen"
Eine Bahnvermessungsexpedition wird immer wieder von Indianern angegriffen. Die Expedition wird von Scouts geschützt, doch nicht sehr erfolgreich. Als die Indianer einen Fluss vergiften, werden alle bis auf vier Arbeiter getötet. Mattotaupa kann die vier retten. Er und sein Sohn schließen sich der Bahnbaugesellschaft als Kundschafter an.
Zum besseren Verständnis sollte man die vorherigen Bände gelesen haben.

1952
Der Goldene von Bruno Frank

Der Geometer Johannes Abrecht geht seiner Arbeit nach, trifft aber auf ein Mädchen, das er aus einem seltsamen, ihm fremden Impuls heraus vergewaltigt. Der Vater des Mädchens erstattet Strafanzeige (zum dem wurde kurz vorher der Vater bei einem Grenzstreit von der Vermessungsbehörde ins Unrecht gesetzt und sinnt auf Rache). Abrecht sitzt seine Strafe im Zuchthaus ab und beschließt, sein halbes Vermögen dem Mädchen zu hinterlassen. Der Gefangenenwärter ist einer, der seine Launen an ihm auslässt und ihm jede Freude vergällt. Er zertritt einen Käfer, der den Gefangenen sehr ans Herz gewachsen ist, aus Bosheit. Abrecht ist so empört, dass er dem Schließer nach der Freilassung den Tod bereiten will...

1952
Sieben Jahre in Tibet : Mein Leben am Hofe des Dalai Lama von Heinrich Harrer

Im Frühjahr 1940 wird der Forschungsreisende Heinrich Harrer am Ende einer Expedition vom Ausbruch des Zweiten Weltkrieges überrascht, von den Alliierten aufgegriffen und in einem indischen Internierungslager festgehalten. 1944 glückt ihm zusammen mit Peter Aufschnaiter die Flucht. Er gelangt nach Tibet. Am Königshof in Lhasa steigt er bald zum Lehrer und vertrauten Freund des Dalai Lama auf. Von der Regierung erhälten er und Aufschnaiter den Auftrag, einen Stadtplan der Hauptstadt zu erstellen. Es ist das erste Mal, dass die Stadt vermessen wird.

1953
Der Landvermesser von Anna Seghers

Es wird die Entstehung des "neuen Menschen" in der DDR beschrieben. Der Landvermesser ist eine typisierte Figur. Er, unentbehrlich bei Durchführung der Bodenreform, zuverlässig bei der Arbeit, aber unzuverlässig in seinen Träumen von der Rückkehr des Barons, der alten Zeit, ist nur noch skurril. Seine Träume werden mit ihm sterben oder vor ihm.

1954
Wildwasser: Eine Erzählung aus den Bergen von Kurt Heinrich Heizmann

Im Tal machen sie alle verschlossene Gesichter, wenn der Landvermesser auf den alten Amstutz, der ihm bei der Arbeit hilft, zu sprechen kommt. Über der Vergangenheit des Alten ruht ein Geheimnis; wehe, wenn ihn einer "Lückenbüßer" nennt! Regen und Sturm lässt die Bäche anschwellen. Das Wildwasser kommt! Jetzt zeigt sich, was eigentlich hinter dem "Lückenbüßer" steckt.

1954
Die Herren Landmesser gehen von Joachim Fernau alias John Forster

1945: Sebastian Kaltenbrunner will aus einem englischen Gefangenenlager in Westfalen nicht "ausbrechen", sondern nur nach Hause gehen. Zusammen mit einem älteren Gefangenen nimmt er scheinbar irgendwelche Vermessungen vor und bewegt sich Richtung Eingangstor…

1955
Kosmas oder Vom Berge des Nordens von Arno Schmidt

Ländliche Liebesgeschichte aus dem byzantinischen 6. Jahrhundert: Junger Agrimensor Lykophron liebt adrette Ministerstochter Agraule.

1955
Seelandschaft mit Pocahontas von Arno Schmidt

Ein Schriftsteller, der sich als Landmesser ausgibt, hat während eines Kurzurlaubs am Dümmer eine erotische Begegnung.

1955/59
Stürenburg-Geschichten von Arno Schmidt

Der pensionierte Vermessungsrat Stürenburg erzählt am Ufer des Dümmers einem immer gleichen Hörerkreis Anekdoten aus seinem Leben. Acht Erzählungen bekannt als die "Stürenburg-Geschichten", unter anderem:
Ein Leben im Voraus: Ein erschlagener Landmesser hat Briefe an Freunde im Voraus geschrieben.
Das heulende Haus: Ein abseits gelegenes halb verfallenes Haus dient Förstern, Vermessern und Landgendarmen als kostenlose Unterkunft. Damit das so bleibt, werden Knochen und Totenköpfe in den Eingangsbereich gelegt.
Kleiner Krieg: Der Vermessungsrat und ein Polizist schikanieren sich gegenseitig.
Zu ähnlich: Der Vermessungsrat und sein Diener verprügeln drei Gestapo-Mitarbeiter, die sich als Vermessungstrupp getarnt haben. Mit einem Theodoliten überwachten sie das Haus eines Juden.
Kleine graue Maus: Eine Maus findet die Messingplatte eines Trigonometrischen Punktes … oder hat der Vermessungsrat sie durch Messung gefunden?

1956
Verschobene Kontinente von Arno Schmidt

In den Zuständigkeitsbereich der deutschen Polizei fällt auch die halbjährliche Feststellung des Vorhandenseins sämtlicher Trigonometrischer Punkte. Als ein Ortsvorsteher lamentiert, dass der TP mitten im Weg stehe, lässt ein Polizist die Bemerkung fallen, dass er nur das Vorhandensein des Steines melden müsse. In einer Nacht- und Nebelaktion wird der TP um drei Meter an den Wegrand versetzt.

1956
Das steinerne Herz - Ein historischer Roman aus dem Jahre 1954 von Arno Schmidt

Ein vagabundierender Vermesser ist auf der Suche nach dem Nachlass eines Statistikers.

1956
Haik und Paul von Benno Pludra

Was hat die Sprotte so komisch zu fragen? Es stimmt, sein Name Paul ist langweilig und altmodisch. Die Sprotte heißt Haik. Die Namen passen ganz gut zusammen. So überlegt der schüchterne Landvermesserlehrling, der auf der Insel Hiddensee der kecken Oberschülerin begegnet. Beide finden Gefallen aneinander, machen sich aber mit Eifersucht und Trotz das Leben unnötig schwer. Diese kleine Feriengeschichte ist eine heiter-besinnliche Lektüre über Probleme junger Menschen.

1958
Der Ort zu unseren Füßen : Erzählungen d. Landmessers von Rudolf Otto Wiemer (auch: Die Erzbahn. Erzählungen des Landmessers)

Die Geschichten sind einem Landmesser in den Mund gelegt, der im Umgang mit Menschen, Tabellen und Messzahlen gelernt hat, dass die Berechnungen nicht immer aufgehen. Messen heißt für ihn: Genauigkeit vortäuschen.
Mitten im Alltag findet er das ganz Andere, das die Erscheinungen bewegt. Nichts Großartiges geschieht: eine Treibjagd im Schnee; ein Reisender, der sich verfolgt glaubt; ein Junge im Rollstuhl und sein Wimpel der Hoffnung; die Eidechse im Geröll; der Gartenzwerg; eine Zwillingsgeschichte; die düstere Erzbahn - immer wird das "Weiße im Auge" entdeckt oder eine Wandlung im Menschlichen vollzogen.
Der Landmesser selbst ist eine originelle, unvergessliche Figur. Er berichtet mit Spürsinn und hintergründigem Humor. Die Geschichten sind locker eingefügt, doch geprägt von vitaler Aufmerksamkeit und unerschrockener, heiterer Strenge; eine Rahmenerzählung simpler Ereignisse, die unversehens exemplarische Kraft gewinnen. Denn "der Ort zu unseren Füßen, wo die Messungen stattfinden", ist noch dringlicher geworden für uns heute, weil alles an den Erkenntnissen hängt, die den Menschen verändern. Oder, wie der Landmesser sagt: "Irgendwo in einem vergessenen Winkel wird das Wichtige getan."

1958
"Die liegen alle im Spritzenhaus" von Hans Tillmann

Die Geometer haben den Weg der Bahn sorgfältig mit Fluchtstangen abgesteckt. Da die Arbeit am Wochenende nicht fertig war, wurde der Bürgermeister gebeten, auf die Stangen zu achten. Am Montag waren alle Stangen verschwunden…

1958
Die Grenze von Benno Meyer-Wehlack

Ein Messtrupp soll am Stadtrand Berlins eine Grundstücksteilung vornehmen. Er ist früher da als angekündigt. Die Besitzer des Grundstücks schlafen noch. Derweil nehmen die Vermesser Maß, suchen die überwucherten Grenzsteine. Es stellt sich raus, dass der Vermessungsgehilfe Müller untauglich für die exakte Arbeit ist. Neben dem Messvorgang zeigt sich, dass die Eigentümer, die alten Eheleute Peddeke, erst jetzt realisieren, was der Verkauf des Teilgrundstücks für sie bedeutet, obwohl alles vorbesprochen ist. Frau Peddeke verfällt in Panik. Ausgerechnet der Messgehilfe Müller kann ein Unglück verhindern.

1959
Mein Chef von Paul Haserodt

Der Lehrling wundert sich, dass sein Chef ihn im Außendienst duzt, im Büro ihn aber siezt.

1959 / 1963 / 1968
Im Banne des Dshugdyr / Der Tod soll warten / Der böse Geist vom Jambui von Grigori Fedossejew

Im Banne des Dshugdyr: 1949 soll eine Expedition von Erdvermessern, Topographen und Geographen eine Karte von dem riesigen Territorium der fernöstlichen Taiga herstellen. Bei einem Feinmesstheodolit hängt das Fadenkreuz durch. Bei einem gewöhnlichen Theodolit sind die Linien in das Glas der Linse geritzt, bei diesem lassen sie sich nicht einritzen. So muss der feine Faden aus dem Kokon einer Kreuzspinne her. Doch wo findet man in der Taiga Kreuzspinnen? Dann verliert auch noch der ewenkische Führer Ulukitkan sein Augenlicht.
Der Tod soll warten: Die abenteuerliche Expedition in der Taiga geht weiter. Neben dem Legen von trigonometrischen Punkten soll auch eine Strecke parallel zu einem Wildfluss für einen Nivellementszug festgelegt werden. Während die einheimischen Führer beim Erkunden den Landweg benutzen, lassen sich die Vermesser auf eine gefährliche Floßfahrt ein.
Der böse Geist vom Jambui: Das harte, gefahrvolle Leben russischer Vermesser im unzugänglichen Stanowoi-Gebirge liefert den Stoff zu diesem Reisebericht. Auf rätselhafte Weise verschwinden mehrere Geodäten und ihre ewenkischen Führer. Gefährlich und abenteuerlich ist die Suche nach ihnen.
Der Forschungsreisende und Geodät Fedossejew berichtet abschließend in dem Buch "Das letzte Lagerfeuer" (1971) über den 90-jährigen Führer Ulukitkan, der schon in "Im Banne des Dshugdyr" und "Der Tod soll warten" eine Hauptrolle spielte.

1960
Wie Hansjakob Geometer wurde: Jugenderinnerungen eines Grundbuchgeometers von Hans Bracher

Hansjakob Krebs, der alt gewordene und im Ruhestand lebende Grundbuchgeometer, hat sich vorgenommen, um der Langeweile zu wehren, seine Jugendgeschichte aufzuzeichnen. Er möchte erzählen, wie er, der arme Dorfbub, aus eigener Kraft Geometer geworden und zu einem wichtigen städtischen Amt gekommen ist.

1960
Unternehmen Kitimat : Ingenieure zähmen wilde Wasser von Vitalis Pantenburg

1929, British Columbia, Kanada: Der Geometer Knewstubbs hat eine kühne Idee: ein riesiger Stausee, das leistungsfähigste Untertagekraftwerk der Erde - an der Mündung des Kitimat River soll ein neues großes Aluminiumschmelzwerk entstehen. Doch die Landkarten sind ungenau, Luftbilder zeigen nicht alles. Für die notwendigen Vorarbeiten in den unerforschten, schwer zugänglichen Rocky Mountains leben Knewstubbs, ein weiterer Vermesser sowie ein ortskundiger Trapper zwei Jahre in der Wildnis, nur auf dem Luftwege versorgt, oft völlig von der Außenwelt abgeschnitten.

1961
Der Fisch mit dem goldenen Dolch von Richard Hey

Ein Vermessungstrupp vermisst die Ruine Margueritenstein. In wenigen Tagen ist hier die Grundsteinlegung für ein Kasernenkomplex … oder eine Freilichtbühne? Für beide Vorhaben haben die drei Vermesser einen genauen Phasenplan. Derweil wird Sergei Rival u.a. wegen Passbetruges und seiner Gefängnisstrafen als lästiger Ausländer behandelt und in das Land abgeschoben, aus dem er gekommen ist.
Die Vermesser tauchen in dem Bühnenstück in regelmäßigen Abständen auf.

1962
Fremde Zimmer oder Die Aussicht zu leben von Rudolf Otto Wiemer

Die Geschichte Enas, eines "zornigen jungen Mädchens", das aus Protest gegen eine Ungerechtigkeit die Schule verlassen hat und nun, beim Musikstudium in der fremden Stadt, sich plötzlich mit der Kälte des Daseins, mit seiner Unerbittlichkeit konfrontiert wird. Die Versuchung wächst, den Kampf aufzugeben. Enas Porträt wird in einer Art Mosaiktechnik allein aus Gesprächen, Träumen, Ereignissen sichtbar. Ein Landmesser, der zufällig Enas Zimmer bewohnt, nimmt an Onkel Wanjas (dem schrulligen Bundesgenossen des Mädchens) Gesprächen teil. Er wird Erzähler der Geschichte, und da er gewohnt ist, in fremden Zimmern zu hausen, so gewinnt der Bericht eine eigentümliche Doppelbödigkeit, die den Leser, weil sie auf seine eigene Situation zielt, lange nicht loslässt.

1963
Der seltsame Landmesser von Alfons Hayduk

Ein Bauer klagt über seine Wiesen und Äcker, deren Erträge besser sein könnten, wenn sie nicht so feucht wären. Der als Landmesser verkleidete Teufel schlägt vor, ihm einen Entwässerungsgraben zu bauen, wenn er mit ihm einen Pakt eingeht.

1964
Feuer im Katasteramt von Carlo Montella

In dem Roman wird der Leiter des Katasteramtes in seinen menschlichen Schwächen und seinem autokratischen Verhalten mit verständnisvollem Humor und die Beamten und Angestellten mit ihren komischen Eigenarten beschrieben, die in einem alten verkommenen Palast ihre Büroarbeit verrichten müssen. Sie freuen sich darauf, wenn die Außendienstkampagne beginnt und sie sich so einige Vergünstigungen erschleichen können. Sie mögen den Innendienst nicht, in dem sie die Ergebnisse des Außendienstes mit primitiven Hilfsmitteln bewältigen mussten. …

1964
Nur eine Magd von Andre Mairock

Die ehrgeizige und stolze Bäuerin Zilla war Magd auf dem Balzhof gewesen, bevor sie den Jungbauern heiratete. Nun, nachdem ihr Mann durch einen Unfall ums Leben gekommen ist, sind ihrer Herrschsucht keine Grenzen mehr gesetzt. Beim Gesinde führt sie ein strenges Regiment. Den Schwiegervater schiebt sie ins Pfründehaus ab, und den Stiefsohn Uli steckt sie in ein Internat. Da kommt eines Tages der Vermessungsingenieur Richard Münch auf den Balzhof und sucht ein Quartier. Er soll die gemeindliche Flurbereinigung vornehmen, wobei zersplitterte Einzelbesitzungen zusammengelegt und Wege und Gräben neu geordnet werden. Zilla macht aus der bald entflammten Liebe zu Richard keinen Hehl und glaubt sich in ihrer maßlosen Selbstüberschätzung wiedergeliebt. Doch Richard empfindet nur Freundschaft für sie. Sein Herz schenkt er der jungen, hübschen Magd Anna. Als Zilla erkennt, dass ihre Liebe verschmäht wird und wer ihre Rivalin ist, lässt die Eifersucht sie zur Furie werden.

1964
Wo der Sand die Spuren deckt von Martin Selber

1880: Maurice Toussaint, verantwortlicher Vermessungsingenieur bei der Transsaharabahn-Gesellschaft, stellt Gérard Gamin als Vermessungsgehilfe in seinen Dienst. Dieser, bislang als Hafenarbeiter, Fremdenführer und Musikant in Marseille unterwegs, muss sich innerhalb kürzester Zeit in seinen neuen Beruf einarbeiten. Toussaint, Gamin sowie mehrere Vermessungsarbeiter nehmen unter Schutz des Militärs an einer Expedition zur Vermessung einer Bahnlinie durch die Wüste von Algier nach Timbuktu teil. Einige Vermessungsarbeiter befürchten, dass mit der Bahn immer mehr Soldaten ins Land kommen und die Tuareg ihre Freiheit verlieren. Als der kommandierende Oberst Flatters die Expedition unbarmherzig vorantreibt, um einer bewaffneten Auseinandersetzung mit den Tuareg zu entgehen, wirft Toussaint ihm vor, dass die Vermesser nicht gründlich arbeiten können. Daraufhin überträgt Flatters Gamin die Leitung der Vermessung. Dieser ist aber offensichtlich überfordert. Gamin gerät in einen Gewissenskonflikt, als er sich zwischen den Einheimischen und den Franzosen entscheiden soll.

1964
Die Vermessungsgehilfin von Oles Gontschar

Lina ist Klassenbeste. Klar, dass sie demnächst mal Medizin studieren wird, so glaubt der Vater. Durch Zufall lernt Lina Wassilinka kennen, die als Vermessungsgehilfin arbeitet. Lina interessiert sich für den Beruf und beschließt, Landvermesserin zu werden.

1965
Reise nach Arabien: Die Geschichte d. königl. dänischen Jemen-Expedition 1761-1767 von Thorkild Hansen

An einem Wintermorgen des Jahres 1761 gehen in Kopenhagen sechs Männer an Bord des Kriegsschiffes Grönland: ein Botaniker, ein Philologe, ein Landvermesser, ein Arzt, ein Zeichner und ein Diener. Sie haben eine weite, gefährliche und romantische Fahrt vor sich: die erste Expeditionsreise in das geheimnisvolle und bisher noch unbekannte Land Jemen an der Südspitze Arabiens. Ziel ist die Feststellung des Wahrheitsgehaltes der Bibel. Aufgabe des Geometers Carsten Niebuhr ist die Kartographierung der besuchten Orte. Mit Hilfe seines Astrolabiums erstellt Niebuhr die erste genaue Karte von Jemen. Streitigkeiten zwischen den Expeditionsteilnehmern stellen den Sinn der Expedition in Frage. Widrigkeiten wie Krankheiten erschweren sie.
Siehe auch "Niebuhrslust" von Heiner Egge (1992)

1966
Glory glory hallelujah - Das Lied von Old John Brown von Alfred Otto Schwede

John Brown, geboren 1800, hat schon viele Berufe ausgeübt: Farmer, Wollhändler, Gerber, Viehzüchter. Auch war er kurz Gehilfe eines Geometers. Doch sein Lebensberuf wurde es nicht. Er versucht die Ausdehnung der Sklaverei in Kansas und Missouri zu verhindern und wird Anführer der Sklavereigegner. Bei den gefährlichen Aktionen wird er immer wieder zum verkleideten Landvermesser und zieht mit seinem Geometerwagen durch feindliche Linien.

1968
Die Frauen von Warschau von Georgi Markov

Nach seinem Studium in Warschau kehrt der Geologe Pavel in sein Heimatland Bulgarien zurück und wird vom Staat als Landvermesser in eine öde Gebirgsgegend geschickt. Dort - am Dschendem Bair, dem Höllenberg - sind vor ihm bereits acht Vermessungstrupps gescheitert. Unerbittliche Einsamkeit, sengende Hitze bei Tag und spukhafte Geräusche jagen die Menschen in die Flucht. Schon nach kürzester Zeit verlassen seine Mitarbeiter auch Pavel. Nur er bleibt und erzählt dem Schafhirten Jordo jeden Abend über die Frauen von Warschau.

1969/70
Die Grenze von Gottfried Meinhold

Quamann, ein unbescholtener Bürger in einem Diktaturland, entschließt sich das Land zu verlassen, um jenseits der Grenze neu anzufangen. Er fährt in eine Stadt am Rande des Speergebiets, eine Stadt der Verstellung, der subtilen gegenseitigen Überwachung, des Katz und-Maus-Spiels, solange seine Fluchtvorbereitungen nur im Kopf stattfinden. Je näher er der Grenze kommt, umso unüberwindlicher erscheint sie. Quamann lernt einen Landvermesser kennen. Er arbeitet im Speergebiet, um sein geräumtes Dorf zu sehen. Quamann offenbart sich der Gehilfin des Landvermessers, die auf Bewährung hier arbeitet und sich als Informantin entpuppt. Die Gehilfin bietet an, gemeinsam den Todesstreifen bei Schneesturm zu überwinden.

1972
Der Maulwurf Grabowski von Luis Murschetz

Der Maulwurf Grabowski lebt auf der großen bunten Wiese eines Bauern am Stadtrand. Doch dann vermessen Fremde die Wiese. Grabowski beobachtet die Vermesser. Als die Bagger kommen, weil die Stadt expandiert, muss Grabowski sich eine neue Heimat suchen.

1976
Der blaue Helm von Günter Görlich

Den blauen Bauarbeiterhelm des Brunnenbauers Charlie, den hätte der kleine Mirko gerne. In einer günstigen Gelegenheit klaut Mirko ihn. Doch im Urlaub kommen ihm Gewissensbisse. Mirko will den Helm zurückgeben und macht sich auf die Suche nach Charlie. Dabei trifft er auf die Vermesser Elvira und Werner, die ihm helfen.

1977
Ein Landvermesser von Alois Schöpf

Ein reisender Student verspricht seinem geliebten Mädchen, das ihm ein Halstuch schenkt, bald wiederzukommen. Das Versprechen hält er nicht. Jahre später trifft der betrunkene Student, mittlerweile Landvermesser, auf einem Friedhof eine Frau, die ihn um das Halstuch für ihr Kind bittet. Als er das Halstuch überreicht, löst sich die Frau in nichts auf. Im nüchternen Zustand ahnt er einen Zusammenhang.

1979
Der Sklave Calvisius, Alltag in einer römischen Provinz 150 n. Chr. von A. Ammermann ; T. Röhrig ; G. Schmidt

Der syrische Soldat Calvisius wird in einer Schlacht gegen die Römer gefangen genommen und als Sklave verkauft. Er beschreibt sein weiteres Leben. Bei einer Neuvermessung wurde festgestellt, dass der Acker des Bauern Ortwin teilweise auf Kastellgebiet liegt. Bei einer Ortsbegehung soll der römische Landvermesser Lucius feststellen, ob der Acker fruchtbar ist. Dann nämlich würde der Bauer enteignet werden. Durch List kann Ortwin den Vermesser überzeugen, dass die Fläche wertlos ist.
Das Buch gibt es auch als Fernsehserie. Die Serie ist noch zu prüfen.

1980
Landvermesser von Jurij Koch

Erzählt wird über die Bewohner einer abgelegenen Heidekate, die Landvermesser beherbergen und erfahren, dass sie zum letzten Mal Gastfreundschaft gewähren, weil die Kate der neuen Industrie weichen muss.

1980
Der lachende Grenzstein: Heiteres u. Kurioses über Vermessung u. Landkarten u. Randgebiete von Martin Böhm

Bilderbuch

1982
Siebenschläfer von Kurt Steiniger

Am Tag des "Siebenschläfer" wird die Kriminalpolizei des Landes Bayern in ein abgelegenes Dorf gerufen. Im nahen Wald ist die Leiche eines Mannes gefunden worden. Ein Landvermesser, der beim Bau des Kernkraftwerkes in diesem Ort eingesetzt ist, wurde erschossen. Er bleibt hier nicht der einzige Ermordete in den folgenden Wochen. Kommissar Bärwald und seine Leute stoßen auf unzählige Verdächtige: Da sind die Fremden aus der Stadt, die aus Protest gegen den Kraftwerksbau ihre Zelte vor dem Dorf aufgeschlagen haben, da sind die Bauern, die Hof und Land ihrer Vorväter verlassen müssen, da sind die Arbeiter von der Baustelle mit ihren ganz persönlichen Streitereien. Unter dem Druck der Vorgesetzten, der Politiker, der Massenmedien und seiner eigenen Erfolglosigkeit will Kommissar Bärwald fast aufgeben, da findet sich die richtige Spur …

1982
Kadidja - das Mädchen aus dem Regenwald von Ulf Hultberg und Margaretha Nordqvist

Kadidja lebt in Nigeria, Westafrika. Die Menschen leben hauptsächlich vom Anbau von Ananas, Palmen, Kolabäumen und Jams, Erdnüssen und Mais. Eines Tages kommen Landvermesser und stecken Stäbe in die Erde. Sie sagen, dass ganz in der Nähe des Dorfes eine Straße gebaut werden soll. Dann kommen Arbeiter mit Motorsägen und fällen viele Bäume - auch die Bäume, die den Einwohnern Nahrung und Verdienst geben.

1983
Dream West: Ein Mann erobert den Goldenen Westen Amerikas von David Nevin

Der Traum Amerikas, einen Weg nach dem goldenen Westen zu finden, ist auch der Traum des Offiziers und Ingenieurs John Charles Frémont. Frémont, Lieutenant des topographischen Ingenieurkorps der US-Armee, vermaß 1838/39 zusammen mit dem Geografen Nicollet das Gebiet zwischen den Quellgebieten des Missouri und Mississippi und erstellte eine Landkarte mit großer Qualität und Detailliertheit. Als er nach St. Louis zurückkehrt, verliebt er sich in Jessie, die Tochter von Senator Benton, und heiratet sie gegen den Willen seines Vaters. 1842 erhält Frémont den Auftrag, eine Vermessungsexpedition zu führen, um einen günstigen Überlandweg nach Oregon zu finden. Unter größten Strapazen und persönlichen Opfern gelingt es Frémont, einen Weg durch die unwegsamem Rocky Mountains zu erschließen. Es folgen vier weitere Expeditionen zur Erforschung des amerikanischen Westens.

1983
Enzyklopädie der Toten von Danilo Kis

Eine riesige Bibliothek in Schweden beherbergt die "Enzyklopädie der Toten", ein Lexikon der Anonymen. Es enthält Lebensläufe eines jeden Menschen. Auch das komplette Leben von Djuro, der sich 1929 an der Geodätischen Schule in Belgrad einschreibt und später praktische Vermessungsarbeiten betreibt und beim staatlichen Katasteramt angestellt ist, wird erzählt.

1984
Evas Wildnis: eine kanadische Liebeslegende von A.E. Johann

Tom O'Shea lebt und arbeitet in der kanadischen Wildnis als Farmer. Ein fleißiger, etwas grobschlächtiger Mann, der mit beiden Beinen fest im Leben steht, aber in den Dingen des Herzens und des Gefühls ist der Sohn irischer Einwanderer immer ein Kind geblieben. Eines Tages wird er von einem Fremden in dessen Haus am Salmon River eingeladen. Dort lernt er Eva kennen, die zweiundzwanzigjährige Tochter des Gastgebers - wenig später macht er ihr einen Heiratsantrag. Das Mädchen nimmt an. Groß und ausgelassen wird Hochzeit gefeiert. In der ersten Nacht fällt Tom unwissend und unerfahren, doch vom Verlangen getrieben und reichlich angetrunken, über seine junge Frau her. Fortan erscheinen Eva die Nächte ihrer Ehe wie ein Alptraum. Sie schätzt und achtet ihren Mann, der ihr verlässlich und tüchtig zur Seite steht, doch sie wird ihn nie wirklich lieben können. Sie erfährt zum ersten Mal in ihrem Leben, was Zärtlichkeit ist, als sie dem charmanten und gebildeten Landvermesser und Geologen Roy Danlay, der mit einem Vermessungstrupp unterwegs ist, begegnet. Bald darauf weiß Eva, dass sie schwanger ist...

1984
Heimkehr der Indios von Eduard Klein

Die Grenze zwischen Argentinien und Chile wird vermessen. Die Wasserscheide bildet die Grenze. Bislang lebte hier der Stamm der Mapuche. Amincao, Sprecher des Mapuchestammes bemerkt, dass neue Zeiten anbrechen. Bisher lebten Indios und Weiße friedlich nebeneinander. Doch chilenische Viehzüchter sind auf die fruchtbare Gegend aufmerksam geworden. Es entbrennt ein gnadenloser Wettlauf um den Besitz des Bodens. Amincao versucht die Gemeinschaft der Mapuche zu retten.

1985
Der neue lachende Grenzstein: Heiteres u. Kurioses über Vermessung u. Landkarten u. Randgebiete von Martin Böhm

Bilderbuch

1987
Wir vier - Eine Straße durch das Paradies von Elke Müller-Mees

Buchenloh, so heißt seit drei Monaten die neue Heimat von Peggy, Maria, Gaby, Daniela und ihren Eltern. Buchenloh, das ist ein großer, alter Bauernhof mit Ställen und einer Schmiede, umgeben von Wiesen und Buchen - und die Heimat von großen und kleinen Tieren. Eines Tages entdecken die Mädchen auf dem Grundstück Landvermesser. Sie erfahren, dass quer durch Buchenloh und das angrenzende Naturschutzgebiet eine Straße gebaut werden soll. Ihre Empörung ist grenzenlos, und sie sind fest entschlossen, den Bau der Straße zu verhindern…

1987
Kapo von Aleksandar Tisma

Vilko Lamian ist Jude. Und wollte keiner sein. In seinen Jugendjahren an der Universität in Novi Sad verleugnete er sich und tendierte sogar zu kroatischen Extremnationalisten. Als Katasterbeamter in Banja Luka führt er ein kleines, graues Leben. Dem Konzentrationslager Jasenovac entronnen, nutzt er -- unter falscher Identität -- als Werkstatt-Kapo in Auschwitz den Hunger von dem Tod geweihten weiblichen Häftlingen aus, die er für einen Bissen Brotes auf seine Bettstatt zwingt: auf die ganz private menschenverachtende Schlachtbank. Das Bewusstsein um die Schuld, die nach dem Krieg ungesühnt geblieben ist, macht ihn zu einem lebendigen Phantom, gefangen zwischen Verdrängung und Paranoia. Als einzige Rettung erscheint ihm eine fatale Situation: er erhofft sich die Begegnung mit der Jüdin Helena Lifka, die er lange Zeit missbrauchte, von der er aber auch hofft, dass sie durch ihn überlebt hat.

1987
Der Landvermesser und Julka von Ivo Andric

Ein Landvermesser erzählt von seinem Verhältnis zu seiner Frau, die ihn hintergeht.

1988
Am Tage des Jüngsten Gerichts von Mario Soldati

Eugenio scheint zu den Günstlingen des Glücks zu gehören. Er kann eine kluge und schöne Frau und zwei reizende Kinder vorweisen und bewegt sich beruflich als Filmarchitekt und Drehbuchautor unaufhaltsam nach oben. Auf Drängen seiner Frau stellt er ihre Freundin Olga in seinem Atelier ein. Olga ist Vermessungstechnikerin, unterbezahlt bei einem Büro für Vermessungstechnik angestellt. Sie ist hübsch, gehemmt, unauffällig und etwas dumm. Eugenio verfällt einer zwanghaften Leidenschaft für Olga. Es entwickelt sich eine heftige und für beide quälende Beziehung. Als Eugenio mit seiner Familie von Europa nach Hollywood zieht, hat die rätselhafte Liaison ein Ende. Viele Jahre später wird Eugenio durch einen Telefonanruf an die vergessen geglaubte Episode erinnert.

1988
Das Leben der Geometer von Karl Gautschi

Der Ich-Erzähler und Richard stellen fest, dass man häufig Geometer auf den Straßen begegnet. Demnach müsste alles mehrfach vermessen sein. Doch sind die Geometer, die ein Schild "Vermessung" aufstellen und Einfluss auf den Verkehr nehmen, wirkliche Geometer? Je mehr illegale Vermessungstrupps unterwegs sind, umso mehr betrachten die echten Geometer ihren Beruf als attraktiv.

1989
Werner wird Bierkönich von Brösel

Werner hat Bier selbst gebraut und lädt seine Rockerfreunde zu einer Party ein. Auf dem Weg zu Werner treffen die Freunde auf ein paar Landvermesser, die mit einem Theodolit arbeiten. Jedoch die Rocker unterstellen, dass Fotos von ihnen gemacht wurden und zertrümmern das Vermessungsinstrument.

1990
Biberzahn und der Khan der Winde von Barbara Frischmuth

Prinzessin Biberzahn und Windis-Khan sind ein ungleiches Paar: sie ist ein Biber, er ist ein Wesen der Lüfte. Sie versuchen ihre komplett unterschiedlichen Lebensgewohnheiten zu vereinen. Als Vermessungsingenieure den Biberfluss vermessen - hier ist die Errichtung eines Staudammes geplant -, ist die Existenz der Biber bedroht. Prinzessin Biberzahn und Windis-Khan schaffen es aber mit vereinten Kräften, die Landvermesser zu vertreiben.

1991
Der Sommer der lachenden Kühe von Arto Paasilinna

Er weiß gerade noch, dass er Taavetti Rytkönen heißt und einmal Vermessungsingenieur und Panzer-Sergeant war, als ihn Taxifahrer Seppo in Helsinki mitten auf der Straße aufgabelt. Auf die Frage "Wo soll's hingehen?" lautet Rytkönens Antwort: "Egal, einfach vorwärts." Und so beginnt eine skurrile Tour, die das ungleiche Paar kreuz und quer durch die finnische Seenplatte führt. Dabei wird ein Bauernhof verwüstet, werden Kühe gejagt und ein Dutzend Französinnen beim Überlebenstraining überrascht.

1991
Das Loch von Dieter Eisfeld

Ein unscheinbares Loch auf einem Gehweg in Hannover ist eine Routineangelegenheit für die zuständigen Behörden. Als weitere größere Löcher sich bilden und ganze Häuser verschwinden, machen sich zunächst Angst und Verwirrung breit, doch dann treten Geschäftemacher auf dem Plan. Um das Ausmaß des Naturphänomens zu begreifen, beteiligen sich Fachleute an der Erklärung dessen. Jedoch scheitern sowohl die Geodäten als auch Physiker und andere Beauftragte die Tiefe der Löcher festzustellen, egal ob sie den Laserstrahl, das Echolot, seismische oder sonstige Messungen auswählen. In der Öffentlichkeit werden die Behörden bei der Erfassung der dritten Dimension als unfähig abgestempelt. Als sich ein fünftes Loch bildet, dem ganze Stadtteile zum Opfer fallen, machen die Vermesser der Bundeswehr eine weitere seltsame Beobachtung: werden Gegenstände über das Loch geworfen, lösen sie sich auf. Selbst Laserstrahlen, die vom einen Rand des Loches zum gegenüberliegenden gesendet werden, verschwinden.

1992
Niebuhrslust von Heiner Egge

Der alternde Landvermesser und Arabienforscher Claus Niebuhr baut sich ein Haus im Meldorfer Moor. Immer wieder vergleicht er die arabische Landschaft mit der bei Meldorf an der deutschen Nordsee.
Siehe auch "Reise nach Arabien: Die Geschichte d. königl. dänischen Jemen-Expedition 1761-1767" von Thorkild Hansen (1965)

1993
Das Druidentor von Wolfgang Hohlbein

Um dem ständigen Stau und zähfließenden Verkehr auf den Routen nach Italien entgegenzuwirken, baut die Schweiz einen Eisenbahntunnel durch das Gebirgsmassiv oberhalb des Touristenortes Ascona. Aber bereits beim Bau der Strecke ereignen sich merkwürdige Dinge; die Zeit innerhalb des Massivs scheint manchmal stehen zu bleiben oder rückwärts zu laufen. Eindringlich warnt ein geheimnisvoller Eremit, der die Bauarbeiter beobachtet, vor den drohenden Gefahren. Das Unvorstellbare geschieht drei Jahre später, nach der Eröffnung der Bahnstrecke: Ein ICE der deutschen Bahn bleibt im Tunnel stecken. Die Retter finden ein ebenso unmögliches wie erschreckendes Bild vor: ein Haufen rostiger Schrott steht auf den Gleisen, die Fahrgäste sind alle miteinander mumifiziert. Jahrhunderte müssen innerhalb des Tunnels vergangen sein, während in der Außenwelt nur Minuten vergingen. Die örtlichen Offiziellen sprechen von einem Terroranschlag, um ihre eigene Ratlosigkeit zu verbergen, internationale Militärs riegeln das Gebiet ab. Frank Warstein, der Vermessungsingenieur des Bauprojektes, den Bauleiter Franke in den Ruin getrieben hatte, ist wenig erfreut, als ihn die Frau eines ehemaligen Kollegen bittet, ihr auf der Suche nach ihrem Mann zu helfen, der sich wieder zum Berg begeben hat. Frank ist zunächst misstrauisch, aber dann siegt seine Neugier; er will endlich die Wahrheit über den rätselhaften Tunnel erfahren.

1993
Das dunkle Lächeln der Catalina Diaz von Rosario Castellanos

Südmexiko: Das Land gehört den weißen Großgrundbesitzern. Die rechtlosen Indios leben in Armut. Unter der Führung der Seherin Catalina Diaz kommt es zum Aufstand. Der Ingenieur Fernando Ulloa wird von der Regierung beauftragt, das Land zu vermessen, um die Agrarreform umsetzen zu können. Den Indios soll Land zugeteilt werden, die Grenzen der Haciendas sollen korrigiert werden. Ulloa, der zum Außenseiter wird, da ihm das Leben der Indios seltsam erscheint und die Großgrundbesitzer gegen sich hat, gerät in Verdacht, die Indios aufgewiegelt zu haben.

1995
Die versinkende Stadt von Jesus Moncada

Mitten im ausgelassenen Maskentreiben des Karnevals 1957 werden die Einwohner Mequinenzas von der Invasion der Landvermesser überrascht, die anfangen, das ganze Land im Gebiet des Zusammenflusses von Ebro und Segre abzustecken.

1995
Der Engländer, der auf einem Hügel stieg und von einem Berg herunterkam von Christopher Monger

Seit Jahrhunderten leben die Bewohner des kleinen walisischen Dorfes Ffynnon Garw im Schatten "ihres" Berges. Doch dann tauchen plötzlich zwei Landvermesser aus dem fernen London auf, die kurzerhand behaupten, dass es sich bei dem Berg lediglich um einen Hügel handelt: Es fehlen zwanzig Fuß, und deshalb soll die Erhebung für immer von allen Landkarten verschwinden. Nur mit zwei Dingen haben die beiden Landvermesser nicht gerechnet - mit der Kraft der Liebe und der schlichten Tatsache, dass Berge ebenso wie Menschen über sich hinauswachsen können.

1995
Anton Bruckner wird Landvermesser: ein Schloss-Roman von Rudolf Stirn

Das Dorf K.s hat sich zum weltberühmten Festspielort entwickelt, der jährlich Zehntausende Besucher in seinen Bann zieht. Grauhammer, der sich als Anton Bruckner ins Meldebuch einträgt, gerät dadurch in ungeahnte Schwierigkeiten. Man macht ihn zum Landvermesser, obwohl er nur gekommen ist, seine Sinfonie aufführen zu lassen.

1995
Der Spion vom Peißenberg von Carl Oskar Renner

Christoph Lenker, ein Bauernbub aus Peißenberg, entdeckt im ausgehenden 16. Jahrhundert durch Zufall das Kohlevorkommen am Peißenberg. Zum Dank lässt ihm sein Landesfürst eine Ausbildung zukommen, in deren Verlauf er das Studium der Markscheiderei absolviert. Doch ein ruhiges Leben als Markscheider der Peißenberger Zeche ist dem Lenker nicht beschieden. Da ist Justina, seine Lebensgefährtin, mit der ihn nicht nur die Bande der Liebe verknüpfen; da ist der Peißenberger Pfarrer Faber, der diese Beziehung mit kritischem Auge verfolgt; und schließlich Maximilian I. von Bayern, der die Dienste Lenkers immer wieder in Anspruch nimmt.

1996
Der Bann von Hans Boesch

Simon ist Geometer. Seine ländliche Herkunft hat er, wie so viele seiner Generation, abgestreift, ist zum Großstädter geworden. Sein Denken wird durch den technischen Beruf bestimmt, und doch bewegt er sich - anders als seine Berufskollegen - in seinem Freundeskreis mit derselben Selbstverständlichkeit unter Malern und Bildhauern wie unter Technikern. Klarsichtiger als viele teilt er den ungebrochenen Fortschrittsglauben nicht, auch die industrielle Welt erscheint ihm schon als brüchig, das Gefühl von sinnlicher Erfahrbarkeit der Welt, von Orientierung und Geborgenheit schwindet.

1997
Mason und Dixon von Thomas Pynchon

Mit Mason & Dixon, einem umfangreichen, komplexen und komischen Werk, hat Thomas Pynchon, einer der berühmtesten und eigenwilligsten Autoren Amerikas, den Roman des 18. Jahrhunderts wie mit magischen Händen neu erfunden. Dieses Werk begleitet die englischen Landvermesser Charles Mason und Jeremiah Dixon (berühmt durch die nach ihnen benannte Mason-Dixon-Linie) bei ihrer lebenslangen Freundschaft und den Abenteuern auf ihren Reisen durch die Welt, auf denen sie im unerforschten kolonialen Amerika der Indianer, der weißen Siedler, der Tavernen und Etablissements mit zweifelhaftem Ruf vermessend und kartographierend durchs Land ziehen. Fans des postmodernen Meisters der Paranoia werden Pynchons charakteristischen Stil bereits im ersten Satz des Romans wiedererkennen: "Schneebälle zogen ihre Bögen", eine kurze Anspielung auf die Raketen, die in seinem Meisterstück Gravity's Rainbow ihre Kreise am Himmel drehen.

1998
Der Stadtvermesser von Elmar Tannert

In assoziativ aneinander gereihten Kapiteln berichtet Elmar Tannert von der Vermessung der Stadt N. Aus den ungewöhnlichsten Erzählperspektiven - etwa aus der einer 5-Mark-Münze, einer Taschenuhr, einer Kaffeekanne, eines Gesprächs, einer Museumseröffnung oder der eines Psalms - entwirft er ein ebenso präzises wie entlarvendes Bild der Stadt und ihrer Bewohner. Just an dem Abend, an dem der Stadtvermesser dem Bürgermeister und dem Stadtrat die Ergebnisse seiner Tätigkeit präsentieren soll, bricht eine Katastrophe über N. herein.

1998
Die Liebe des Kartographen von Petra Durst-Benning

Der Kartograph Philip Vogel durchwandert mit seinem Pferd ganz Württemberg, um im Dienst des Herzogs Land und Wälder zu vermessen. Auf seiner Reise begegnet er einer ungewöhnlichen Frau: Xelia. Sie versteckt sich in einer Höhle, da ihr Vater den Sohn eines reichen Tuchhändlers erschlagen hat. Und nun will er ihr den Mord anhängen. Die junge Frau findet den verwundeten Philip, den sein Pferd in einer Gewitternacht abgeworfen hat, und schleppt ihn in ihre Höhle, um ihn gesund zu pflegen. Nach und nach entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte Liebe. Doch die ist in Gefahr, denn die Verfolger Xelias sind ihnen auf den Fersen, und die einzige Fluchtmöglichkeit bei dem Spitalarzt Adalbert Hyronimus hat sich zerschlagen. Eine sehr lebendig erzählte Liebesgeschichte vor der farbenprächtigen Kulisse des 16. Jahrhunderts.

1998
Haus ohne Spuren von Viktor Arnar Ingólfsson

Reykjavík, Anfang der 70er-Jahre: Jacob Kieler junior wird tot in seiner Villa gefunden. Erschossen. Auf der Suche nach Mordwaffe, Täter und Motiv erfährt die Kripo Reykjavík, dass einige Jahrzehnte zuvor der Vater des Toten, der Ingenieur Jacob Kieler senior, auf exakt die gleiche Weise umgebracht wurde. Es war der größte Wunsch des Vaters, auf Island ein Eisenbahnnetz verlegen zu lassen. Er vermaß das Land, um geeignete Trassen zu finden. Doch sein vorzeitiger Tod setzte damals diesem Traum ein jähes Ende...
Ein Vermessungsutensil spielt bei den Morden eine entscheidende Rolle. Welches es ist, soll hier nicht verraten werden!

1998
Wyrm von Wolfgang Hohlbein

Joffrey Coppelstone, Landvermesser und Kartograf, arbeitet beim Straßenbauamt. In Neuengland soll er den Bau einer Straße vorbereiten, die auch über die Farm des widerspenstigen Morrison führen soll. Auch die übrigen Bewohner sind abweisend. Coppelstone stellt fest, dass es in dem kleinen Ort nicht mit rechten Dingen zugeht. Eine uralte, böse Macht scheint es hier zu geben.
Der Landvermesser ist in diesem Roman die Hauptfigur. Die Fortsetzung des Romans heißt "Der Ruf der Tiefen" von Wolfgang Hohlbein (2014).

2000
Vermessen von Werner Streletz

Diplomingenieur Jonas und der Gehilfe August sind beauftragt, ein verfallenes Herrenhaus auszumessen, das renoviert werden soll. Der junge Rationalist - alles, auch der Mensch ist messbar - und der wunderliche Alte sind aufeinander angewiesen: Als der einäugige Handlanger unerhörte Fähigkeiten zeigt - er misst die Längen mit seinen Fingern auf den Zentimeter genau -, bröckeln für Jonas die berechenbaren Gewissheiten.

2000
Crex crex oder komm, wir zieh'n nach Rügen von Birgit Schuster und Ulrike Hahn

Kleiner König gegen große Pläne: Außer Tabea und ihren Eltern ist auch noch ein anderes -ein unter Naturschutz stehendes- Wesen nach Rügen gezogen: der Wachtelkönig. Sie alle finden im Westen von Deutschlands schönster Insel eine wunderbare Umgebung vor, in der sie gedenken, ihre Familien wachsen zu sehen. Der Wachtelkönig und Tabeas Familie müssen aber bald um ihre Idylle fürchten: Vermesser setzen ihre rot-weißen Stangen. Es soll eine Kiesgrube genau vor ihrer Haustür angelegt werden...

2000
Der Inselvermesser von Ernst Wünsch

Der Landvermesser erhält einen Auftrag von der Wiener Hochschule für Angewandte Kunst zur Vermessung einer griechischen Insel. Auf der Insel in der Ägäis soll er warten, bis er abgeholt würde. Während des Wartens leistet ihm ein Paar anstrengende Gesellschaft.

2000
Congo : Die Abrafaxe in Afrika von Hubertus Rufledt

Belgisch-Kongo 1924. Die Abrafaxe begleiten einen Landvermesser, der im Auftrag der belgischen Regierung die nördlichen Grenzen entsprechend der veränderten kolonialen Besitzverhältnisse neu ausmessen soll, durch das N'gomo-Tal. Die Reise steht jedoch unter keinem guten Stern. Schon zu Beginn der Reise fällt Brabax von einem steilen Berghang und überlebt nur wie durch ein Wunder den Sturz. Außer einem verstauchten Bein und einer Gehirnerschütterung scheint er zum Glück keine ernsthaften Schäden davongetragen zu haben. Zwar leidet er seitdem unter einem schweren Gedächtnisverlust, aber es hätte weitaus schlimmer ausgehen können. Was die Abrafaxe nicht ahnen: Brabax' Unfall ist erst der Auftakt zu einem gefährlichen Abenteuer…

2000
Tote Erinnerung von Marc-Antoine Mathieu

Die "Stadt" - eine perfekt organisierte Welt, deren Einwohner ausnahmslos mit einem Zentralcomputer vernetzt sind. Als eines Tages plötzlich Mauern das Stadtbild durchsetzen und die Bewohner nach und nach das Sprechen verlernen, wird Firmin Houffe, Abteilungsleiter des Katasteramtes, beauftragt, den mysteriösen Vorfällen auf den Grund zu gehen.

2001
Feine Freunde: Commissario Brunettis neunter Fall von Donna Leon

Eine Ermittlung gegen die Brunettis? Unmöglich. Überglücklich hatten sie damals, vor zwanzig Jahren, als frisch verheiratetes Paar ihre Wohnung über den Dächern von Venedig erworben - ohne viel zu fragen. Und jetzt steht plötzlich ein Beamter vom Katasteramt, Franco Rossi, vor der Tür und stellt Fragen nach der Baugenehmigung und anderen Dokumenten. Als dieser wenig später von einem Baugerüst stürzt, weiß Commissario Brunetti mit Sicherheit, dass es keineswegs nur um seine Wohnung geht.

2003
Im Land der grünen Ameisen: Die erste Durchquerung Australiens von Sarah Murgatroyd

Um 1860 waren nicht mehr als zwei Drittel Australiens erforscht. Erst nachdem es in Victoria, der kleinsten Kolonie Australiens, reiche Goldfunde gegeben hatte, wurde der Ehrgeiz dieser Kolonie geweckt: Zum ersten Mal sollte der Kontinent von Süd nach Nord durchquert werden. Somit wurde in Melbourne ein Organisationskomitee gegründet, das eine geeignete Expeditionsmannschaft zusammenstellen sollte. Schließlich war es soweit: Am 19. August 1860 brachen der exzentrische irische Polizist Robert O'Hara Burke und der bescheidene Landvermesser William John Wills mit einer Karawane von schwer beladenen Kamelen, Pferden, Planwagen und abenteuerlustigen Männern auf ins Unbekannte. Niemand wusste genau, was sie erwartete, und niemand ahnte, welch triumphales und zugleich tragisches Ende diese Expedition, die so glorreich begann, nehmen würde.

2003
Das Wunder von Lengede von Manfred Meier

24. Oktober 1963: In einer Eisenerzgrube im niedersächsischen Lengede bricht ein Klärteich. Eine halbe Million Kubikmeter Wasser und Schlamm überfluten den Schacht Mathilde und schließen 129 Bergleute ein. Während einige Männer noch in der Nacht gerettet werden können, werden am Tag nach dem Unglück noch 43 Bergleute vermisst. Die Rettungsarbeiten laufen fieberhaft. Doch je mehr Zeit vergeht, desto weniger Hoffnung gibt es, noch weitere Überlebende zu finden. Dennoch ist es 21 Kumpeln gelungen, sich in 60 Meter Tiefe in einen Alten Mann zu retten -- einen Hohlraum in einem stillgelegten Teil des Schachts, der jedoch jederzeit einstürzen kann. Unter den Eingeschlossenen befinden sich auch die Freunde Franz Wolbert und Bruno Reger, die beständig den Tod durch Hunger, Nässe oder herabstürzende Felsbrocken vor Augen haben. An der Oberfläche bangen Helga Wolbert und Renate Reger gemeinsam mit den anderen Frauen verzweifelt um das Leben ihrer Männer. Bergwerksdirektor Dr. Dietz will die Suche abrechen, aber Bohrmeister Grabowski und Markscheider Hansen geben die Hoffnung nicht auf. Hansen gibt vor, an welcher Stelle gebohrt werden soll.
Der Roman beruht auf einer wahren Begebenheit.

2003
Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde von Raoul Schrott

Der entlegenste Ort der Welt, eine winzige Insel im Atlantik, als Brennpunkt der Sehnsucht von vier Menschen: Noomi Morholt (südafrikanische Wissenschaftlerin), Edwin Heron Dodgson (Priester und Bruder des berühmten Lewis Carroll), Christian Reval (Kartograph) und Mark Thompson (Briefmarkensammler). Reval, im Zweiten Weltkrieg auf Tristan stationierter Funker, kartographiert als erster den Vulkan und stirbt 1969 beim Vermessen einer weiter südlich gelegenen Insel unter nie geklärten Umständen. Felsen der Insel Gough wurden nach den Fabrikanten eines Theodoliten benannt: Tavistock Crag und Kern Crag. Reval beschreibt u.a. vermessungstechnische Probleme: auf dem Fadenkreuz des Theodoliten fehlen zusätzliche Querstriche für die Distanz. Helfen müssen zwei sehr dünne Frauenhaare.

2004
Ins Schloss von Marianne Gruber

Franz Kafka wollte im unvollendet gebliebenen Roman "Das Schloss" seinen Landvermesser K. nach all den vergeblichen Versuchen, ins Schloss zu gelangen, an Entkräftung sterben lassen. Die österreichische Schriftstellerin Marianne Gruber hat dies nicht zur Ruhe kommen lassen. Und sie wagt sich an ein Vorhaben, das heiße Diskussionen auslösen wird: Sie schreibt "Das Schloss" in ihrer Auslegung zu Ende, oder besser: sie benützt Kafkas Roman als Hintergrund und Folie für ihren Text. Vor unseren Augen lässt sie K. wieder auferstehen. Als seinen eigenen Wieder- oder Doppelgänger schickt sie ihn noch einmal auf den Weg, der bei ihr bis ins Schloss hinein führt. Sehr zum Entsetzen des Dorfes und seiner Bewohner, die ihre Ruhe und Ordnung gestört sehen.

2004
Das Lied des Regenpfeifers von Tamara McKinley

Es beginnt 1894 mit einem Schiffbruch. Von England kommend, werden Eva Hamilton und Frederick, ihr Mann, der seinen neuen Posten als Landvermesser antritt, mehr als unsanft in die neue Heimat Australien gespült. 53 Jahre später kommt Olivia Hamilton, Evas Tochter, mit ihrem Jugendfreund Giles aus dem kriegsgebeutelten London nach Australien. Im Outback ist sie einem Familiengeheimnis auf der Spur, das ihre Mutter nach ihrem Tod hinterlassen hat. Das Trinity-Hotel, von Schafscherern und Glücksrittern frequentiert, wird zum Stützpunkt ihrer Nachforschungen. Hier lernt Olivia die Besitzer Sam und Maggie kennen, die bald mehr als nur Verbündete sein werden. Olivias schwerster Gang aber führt zu Irene, ihrer älteren Schwester. Was sie zu sehen bekommt, ist schockierend. Eine hasserfüllte Frau tritt ihr gegenüber, die mit ihrer Familie gebrochen hat und auf Rache sinnt.
Frederick (der in diesem Roman eine Nebenrolle spielt), der Vater von Olivia, vermisst das Land in den Territories und ist immer wieder längere Zeit von seiner Familie abwesend. Vermessungsexpedition folgt auf Vermessungsexpedition. Er liebt zwar seine Familie, seine Freiheit aber mehr. Dies ist die Voraussetzung, dass es zu einem Familiendrama kommt.

2005
Tiefe von Henning Mankell

Lars Tobiasson-Svartman ist Marineoffizier und Seevermessungsingenieur, ein Mann der Abstandmessung und des Abstandhaltens. Es ist die Zeit des Ersten Weltkriegs und er hat den militärischen Auftrag, in den Stockholmer Schären neue Fahrwasser auszuloten. Eines Tages trifft er auf einer der äußersten Schären eine einsam lebende Frau, Sara Fredrika. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Doch bald geht sein Auftrag zu Ende, und zu Hause erwarten ihn seine Frau und ein geordnetes Heim. Um zu Sara Fredrika zurückkehren zu können, ersinnt er einen dreisten Betrug. Wie immer bei Mankell entwickelt die Geschichte einen unwiderstehlichen und unheimlichen Sog. Ein Mann zwischen zwei Frauen. Ein Mensch, der über Leichen geht, um ans Ziel seiner Wünsche zu gelangen. Ein Roman über die finsteren Abgründe der Seele und das Böse in uns.

2005
Die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann

Daniel Kehlmann porträtiert in seinem Roman gleich zwei deutsche Geistesgrößen: Das Mathematikgenie Carl Friedrich Gauß und den Universalgelehrten und großen Naturforscher Alexander von Humboldt. Im Zentrum steht ein Treffen der beiden 1828 in Berlin, auf einem Naturforscherkongress, für den Gauß nur sehr widerwillig sein Göttingen verlässt. Die zwei Großdenker haben sich beide auf ihre eigene Weise der Vermessung der Welt gewidmet, kommen sich aber nur zaghaft näher. Der Roman kann sich auf knapp 300 Seiten Leben und Werk der beiden allerdings nur schlaglichtartig widmen, eher skizzenhaft und sehr kurzweilig erleben wir wichtige Stationen ihres Schaffens in einer geschickten Mischung aus Fakten und Fiktion: Humboldt auf seinen strapaziösen Exkursionen nach Südamerika, Gauß dagegen eher zerrissen zwischen der hehren Welt der Zahlen und dem schnöden Alltag, denn auch ein Genie hat Zahnschmerzen und muss sich mit Frau und Kindern herumplagen. Die Komik des Romans speist sich dabei nicht nur aus den ironisch beleuchteten Charakteren von Gauß und Humboldt, sondern auch aus der Spannung zwischen Größe und Lächerlichkeit. Humboldts große Forschungsreise nach Russland etwa gerät zur Farce, weil er schon zu berühmt ist: die ganze Expedition gerät zur Massenveranstaltung mit über 100 Teilnehmern, und statt zu Forschen verbringt Humboldt die meiste Zeit auf Empfängen.

2005
Der Vermesser von Clare Clark

Ein stinkendes, Kloaken artiges, brüchiges und marodes Abfluss-System unter dem London des Jahres 1855, das ist der deprimierend und düstere Handlungs- und Tatort eines ungemein fesselnden und mitreißenden Thrillers. In der beklemmenden Welt der Kanalspüler geschieht ein grausiger Mord. In Verdacht gerät der sympathische Vermesser William May.

2005
Die Frau des Kartographen ... und das Rätsel um die Form der Erde von Robert Whitaker

Der Umfang der Erde, die Schwerkraft der Liebe. Hat je eine Frau mehr für die Liebe riskiert als Isabel Godin aus Peru? Mit 14 Jahren heiratete sie gegen den Widerstand ihres Vaters den französischen Kartographen Jean Godin, der als Mitglied einer Forschungsexpedition zum Äquator gereist war. Kurz nach der Geburt ihres gemeinsamen Kindes verscholl Jean Godin in Guayana. 19 unvorstellbar lange Jahre hörten die Eheleute nur gerüchteweise voneinander. Dann brach Isabel zu einer abenteuerlichen Reise durch den Dschungel und über den Amazonas auf, um endlich ihren Mann wiederzusehen - ein Abenteuer, das bis heute einmalig geblieben ist. Eigentlich war Jean Godin nach Südamerika gekommen, um mitzuhelfen, ein wissenschaftliches Problem zu lösen: Welchen Umfang hat die Erde und welche Form? Gleicht sie eher einer Zwiebel, wie die Anhänger Newtons glaubten, oder ist sie am Äquator gleichsam eingeschnürt, wovon Descartes überzeugt war? Die Messungen, die Charles Marie de la Condamine 1735-45 unter abenteuerlichen Bedingungen im Andenhochland durchführte und an denen Jean Godin maßgeblich mitwirkte, lösten das Rätsel um die wahre Gestalt der Erde. Während die meisten Expeditionsteilnehmer 1745 nach Frankreich zurückkehrten, blieb Jean Godin noch im spanischen Vizekönigreich Peru. Er heiratete Isabel Grameson, eine junge Frau aus der peruanischen Oberschicht. 1749 wollte auch er mit seiner jungen Familie nach Frankreich segeln. Um Frau und Kind unnötige Strapazen zu ersparen, vielleicht aber auch aus Abenteuer- und Forschungslust, erkundete er vorab allein den Weg zum fernen Hafen an der Ostküste. Politische Wirren hielten ihn fast 20 Jahre in der Wildnis von Guayana fest. Die vielen Briefe, die er und Isabel sich schrieben, erreichten nie ihr Ziel. Als dann auch noch ihr gemeinsames Kind starb, brach Isabel zu einer beispiellos gefährlichen Reise auf, um Jean endlich wiederzusehen: Mit Zofen und Dienern gelangte sie zum Amazonas-Strom, fand sich jedoch bald allein, ohne Nahrung, Waffen oder Kleider, im tiefsten Dschungel wieder. Nur die Sehnsucht hielt sie am Leben.

2005
Ein vermessenes Unterfangen von Olaf Schroth

Der Kartograph Joist Lakuva sieht in seinem Auftrag, das Gut di Yaladan zu vermessen, eine große Chance. Wären seine Messungen genauer als die des Inspectors Macaron, würde er vom Herzog einen lukrativen Folgeauftrag erhalten. Der Kartograph hat eine gänzlich neue Vermessungsmethode entwickelt, die anfangs auch sehr erfolgsversprechend scheint: er legt ein gedachtes Dreiecksnetz über das Gelände, wobei eine alte Eiche als Nullpunkt dient. Trotz Sabotage kann er seine Widersacher ausstechen. Beim Folgeauftrag kann er seine Qualität jedoch nicht bestätigen. Die alte Eiche entpuppt sich als Waldschrat und ist ein wenig weiter gezogen.

2005
Zwischen Gott und der See: Roman über das Leben und Werk des Gerhard Mercator von John Vermeulen

Nach seinem Studium heiratet Gerhard Mercator Barbara Schellekens, mit der er später sechs Kinder hat. Um die Familie zu unterhalten, nimmt Mercator immer wieder Vermessungsaufträge an. Er selbst nennt sich Landvermesser und Instrumentenbauer. Dann beginnt der Aufstieg als Kartograph. Neben den Konflikten mit seiner Familien muss Mercator für mehrere Monate in den Kerker, weil er ketzerische Ansichten äußert. Während der Haft überlegt er, wie die Übertragung der Kugelform der Erde auf eine ebene Kartenfläche gelingen kann. Nach dem Umzug zusammen mit der Familie von den Niederlanden nach Duisburg entwickelt Mercator eine herausragende wissenschaftliche Idee.

2005
Eine vermessene Angelegenheit von Jürgen Hochfeld

Der ehrenwerte Landvermesser Sir Falkon Lessley behauptet, dass die Entfernung des unbekannten Dorfes Barrymoore zum König eine Meile weiter sei, als von seinem König zu jenem besagten Dorfe! Seine Fähigkeiten werden angezweifelt. Dann gerät der Vermesser zwischen den Seiten des Galaktischen Atlas, einem magischen Buch…

2005
Der Sultan von Palermo von Tariq Ali

Der Gelehrte Muhahammad al-Idrisi umschifft mehrfach die Insel Sizilien und beobachtet die Küstenlinie. Wenn er könnte, würde er die ganze Welt kartieren, ohne auf die Geschichten von Kaufleuten und Seefahrern angewiesen zu sein. Im Auftrag von König Roger II., dem Sultan von Palermo, verfasst er eine Geografie der Welt. Als Idrisi nach Palermo zurückkehrt, findet er den Regenten krank und schwach vor. Mit dessen nahenden Tod neigt sich auch die Ära der Toleranz auf Sizilien dem Ende zu, in der Christen, Juden und Muslime friedlich zusammenlebten. Vom Sterbebett aus will der König seine Loyalität zur katholischen Kirche beweisen und dafür einen seiner treuesten Weggefährten opfern. Die Muslime der Insel rüsten zum Aufstand. Idrisi wird in einen Strudel politischer Wirren gezogen, der sein ganzes Leben verändert.

2005
Club Dead von Charlaine Harris

Sookie Stackhouse hat nur mit einem Vampir freiwillig Umgang, und das ist ihr Geliebter Bill. Aber er ist in letzter Zeit so distanziert - und außerdem in einem anderen Staat. Als Bill vermisst wird, macht Sookie sich auf die Suche. Ihr zur Seite steht der Werwolf Alcide Herveaux, der zusammen mit seinem Vater ein Landvermessungsunternehmen betreibt. Im Club Dead, wo sich die elitäre Vampirgesellschaft herumtreibt, haben Alcide und Sookie viele Probleme, um dem entführten Bill zu befreien.
Bei "Club Dead" handelt es sich um den dritten Roman der Sookie Stackhouse-Reihe. Zum besseren Verständnis sollte man die Vorgängerromane gelesen haben. Mehrfach wird erwähnt, dass Alcide Vermesser sei. Vermessungssituationen gibt es keine.
Alcide Herveaux taucht erstmals in der Verfilmung der Fernsehserie "True Blood" in der dritten Staffel auf. Dort ist er kein Landvermesser, sondern er besitzt eine Baufirma.

2005
Der eiserne Rat von China Miéville

Erzählt werden die Schicksale von Judah Low, Cutter und Ori. Judah Low, Landvermesser und Schienenleger, arbeitet an einer transkontinentalen Bahnlinie mit. Dabei lernt er den Stamm der Stiltspear kennen. Diese Spezies lebt im Sumpf und kann ihr Aussehen nach Bedarf ändern. Von den Stiltspear lernt Judah den machtvollen Golemzauber. Seine eindringliche Warnung vor der anrückenden Eisenbahnbaustelle wird von den Stiltspear ignoriert, so dass Judah nichts anderes übrig bleibt, als zur Eisenbahn zurückzugehen und mitzuerleben, wie die Baustelle die Heimat der Stiltspear rücksichtslos vernichtet.

2006
Kalk von Erwin Stäheli

Ein Landvermesser und sein Gehilfe stellen bei einer winterlichen Straßenmessung fest, dass sie mit ihren altmodischen Vermessungsgeräten der Zeit hinterherhinken. Als die roten Pflöcke der Absteckung weg sind, zeigen die beiden Erfahrung.

2006
Die Schatzhöhle am See von Jo Pestum

Robin darf nicht mit seinen Freunden ins Zeltlager. Stattdessen muss er die Ferien mit seinen Eltern an irgend so einem See verbringen. Dort trifft er auf Damian, der ihn im Boot auf eine Fahrt mitnimmt. Auch Robin darf sich im Rudern versuchen, was gar nicht so einfach ist. Damian weiß auch von Gruselgeschichten vom See und der Ruine oberhalb des Sees und er hat ein Geheimnis. Er hat eine Höhle entdeckt und möchte sie gerne mit Robin erkunden. Der ist begeistert, denn vielleicht führt sie ja bis hinauf zur Ruine, oder man entdeckt einen Schatz? Doch außer den Jungs kennt auch der Fischer die Höhle und der Vermessungsingenieur Hemmer. Was führen die beiden im Schilde? Ein tolles Abenteuer für zwei clevere Jungs...

2006
Unter der Willkür der Macht - Erlebnisse eines Zeitzeugen von 1930 bis 1953 von Paul Kaißling

Da Kaißling nicht in der Hitlerjugend war, wurde ihm zunächst eine Lehrstelle als Vermessungstechniker verweigert. Durch einen Zufall konnte er dann doch diesen Beruf ergreifen. Aufgrund seiner vermessungstechnischen Kenntnisse wurde er 1939 zum Bau eines Kanalsystems (Reichsarbeitsdienst) und während des Krieges zum Artillerievermessungstrupp beordert. Er geriet in russischer Gefangenschaft und wurde tuberkulosekrank. Nach seiner Heimkehr studierte er trotz gesundheitlicher Probleme Vermessung. Wegen seiner Krankengeschichte wurde bei der Flurbereinigungsbehörde arbeitende Kaißling nicht ins Beamtenverhältnis übernommen. Kaißlings Aussage: "Meine ehemaligen Lehrlinge, die ich ausgebildet hatte, erklärten später, als sie inzwischen Beamten waren, dass sie nicht unter einem Angestellten arbeiten würden. Es gab dadurch Kompetenzschwierigkeiten."

2007
Herero von Gerhard Seyfried

Deutsch-Südwestafrika: Kartograf Carl Ettmann soll 1903 eine Stelle im Kaiserlichen Vermessungsamt in Windhoek antreten, um an der Landesaufnahme mitzuarbeiten. Doch wenig später bricht der Aufstand der Hereros los, und Ettmann wird zur kaiserlichen Armee eingezogen. Aufgrund seiner vermessungstechnischen Kenntnisse wird er Kanonier. Die kommandierenden Offiziere stellen fest, dass vorhandene Landkarten unbrauchbar sind: Wasserstellen sind nicht eingezeichnet, Entfernungsangaben falsch. Ettmann bekommt eine Kladde mit Wegskizzen mit dem Auftrag, diese in die Landkarte zu übertragen. Später soll er dem Landvermesser behilflich sein. Doch dieser wird ermordet aufgefunden. Ein wertvoller Theodolit wird von den Hereros zerstört mit dem Hinweis, dass die Deutschen das Land nicht vermessen müssen, da es ihnen nicht gehört.

2007
Die Landvermessung von Willy Engel

In den 1920er Jahren: Der Sägewerksbesitzer Zollmann sieht die Vorteile der Eisenbahn und möchte, dass sein Tal auch einen Anschluss bekommt. Er stellt einen Antrag beim Reichsbahnamt. Ein Jahr später, auf einem Sonntag(!), kommen die Landvermesser. Für die Bauvorbereitungen sollen Zollmann und sein Betrieb Opfer bringen. Im Sinne des technischen Fortschritts und der vaterländischen Pflicht stimmt Zollmann zu. Doch dann merkt er, dass etwas nicht stimmt. So wird eine Wasseruhr scheinbar als Vermessungsokular benutzt, Legitimationen und Dienstausweise sind gefälscht. Jemand will sich an Zollmann rächen.

2007
Der Ratz im Rohr: Eine archäologische Zeitreise von Klaus Grewe

15. Jahrhundert: Der junge Bergmeister Berwulf soll für den Grafen von Blankenheim eine Wasserleitung bauen. Für diesen Bau muss Berwulf vermessungstechnische Methoden und Hilfsmittel aus seiner Erfahrung heraus selbst entwickeln, er muss sich Vorbilder suchen und vor allem seinen gesunden Menschenverstand sprechen lassen.

2007
Mercator, Mord und Möhren von Albert Baeumer und Alfred Bekker

Während seiner Vermessungsarbeiten in der Nähe von Gangelt erregt ein Mann die Aufmerksamkeit von Gerhard Mercator: auf einem Feld vergräbt der Mann eine Kiste. Viele Jahre später gibt Mercator auf seinem Sterbebett seinem Sohn Rumold eine verschlüsselte Botschaft. Was hat fast 500 Jahre später das Rätsel um dem Mercatorstein mit dem Möhrenmord zu tun? Reporter Schmitz sucht nach Erklärungen.

2007
Das Schickhardthaus von Beatrice Adloff

1635: Baumeister Heinrich Schickhardt, der schwerverletzt das Bett hüten muss, erzählt Eugen, dem Sohn von Meister Konrad, bedeutende Abschnitte aus seinem Leben. Zusammen mit seinem Bruder Lukas hat er oft die Landschaft vermessen, u.a. den Verlauf des Neckars. Schickhardt lässt Eugen einen Messtisch holen und erklärt ihm die Funktionsweise. Als Eugen Schickhardts Entwürfe von Stadtplänen sieht, will er ebenfalls Baumeister werden.

2008
Im Tal der wilden Rosen. Bis ans Ende der Welt von Ann Robinson

Auf dem Weg zu Friedensrichter Anderson, dessen Frau Susan ein Kind erwartet, lernt die Hebamme Rachel den Landvermesser Darren kennen. Für beide scheint es Liebe auf den ersten Blick zu sein. Doch das Glück währt nicht lange: Als Susan, die eine schwere Krankheit verschwiegen hat, bei der Geburt stirbt, gibt Anderson der Hebamme die Schuld und will sie vor Gericht bringen. Verzweifelt beginnt Darren um Rachel zu kämpfen.

2008
Gefangen in der Freiheit von Horst Glasneck

Russland - Tundra - Kälte - Schnee und Eis ... der Rahmen für eine abenteuerliche Geschichte, erzählt von Juri, dem Protagonisten. Gerade zurück von einem Einsatz als Vermessungstechniker und in Vorfreude auf den lang ersehnten Urlaub, wird Juri zu einem erneuten Einsatz verpflichtet; schon findet er sich wieder auf einem langen Flug in nord-östlicher Richtung, in die Tundra. Seine Mitreisenden: mehrere Strafversetzte in Begleitung einer Beauftragten des Justizministeriums. Das Ziel: Camp III; weder Juri noch seinen Begleitern ist ersichtlich, wo sich dieses Camp befindet. Der Flug in einer betagten Frachtmaschine wird wiederholt unterbrochen und endet abrupt kurz vor dem Ziel mit einer Notlandung. Das eigentliche Abenteuer beginnt. Gefangen in der Freiheit erzählt von Teamgeist, Freundschaft und Liebe, von allen möglichen Gefahren, aber auch von sehr kreativen Überlebensstrategien inmitten des sibirischen Winters.

2008
Die Ungehorsame von Andrea Schacht

Bonn, 1842. Der Landvermesser Hendryk Mansel hat nach der Fertigstellung der Eisenbahnlinie Aachen-Köln den Auftrag einer Eisenbahngesellschaft zur Vermessung der Strecke Köln-Bonn angenommen. Als er die unscheinbare Leonie Gutermann heiratet, bebt die Erde. Niemand mag an ein Omen glauben, doch in der Zweckehe kündigen sich schon bald Turbulenzen an. Beide hüten Geheimnisse voreinander, doch die Fassade bekommt erste Risse. Als auf Hendryk ein Anschlag verübt und auch Leonie bedroht wird, müssen sie sich ihrer Vergangenheit stellen - und ihren Herzen…

2008
Monsieur Mardi-Gras - Unter Knochen von Eric Liberge

Band 1: Willkommen - Band 2: Das Teleskop von Charon - Band 3: Das Land der Tränen - Band 4: Die Formel der Wiederauferstehung
Victor Tourterelle rutscht auf einem Spielzeugauto aus, das sein Sohn auf dem Boden des Badezimmers liegen gelassen hat. Durch den hieraus resultierenden Genickbruch kommt er ums Leben und findet sich danach plötzlich nur noch aus Knochen bestehend in einer Welt voller lebender Skelette wieder. Hier soll er fortan Monsieur Mardi-Gras Aschermittwoch heißen. Einige der seltsamen Skelette haben ihn schon erwartet und noch große Dinge mit ihm vor. Als ehemaliger Kartograf, Spezialgebiet Kataster und Aktualisierung militärischer Luftbilder, soll Mardi-Gras im Auftrag einer geheimen Bruderschaft eine Karte des Fegefeuers anfertigen. Sein Einwand, dazu müsse er das Land vermessen, wird entgegnet, dass dafür das Teleskop von Charon zur Verfügung steht.

2008
Die schwarze Seele des Sommers : Commissario Montalbanos zehnter Fall von Andrea Camilleri

Montalbano macht eine grauenvolle Entdeckung: in einer zugemauerten Wohnung unter einer Ferienvilla findet er in einem Koffer die Leiche einer Frau, die seit Jahren als vermisst gilt. Der für den Schwarzbau zuständige Landvermesser Spitaleri hat ein Alibi.
Spitaleri spielt eine wichtige Rolle. Doch es gibt keine Hinweise, dass er Landvermesser ist. Vielmehr ist er Bauunternehmer, so wie er auch in der Verfilmung dargestellt wird.

2008
Nebelheim von Stephan Puchner

Das einstmals blühende Reich von König Erich XIII. steht in Flammen. Der gescheiterte Herrscher der Nordischen Union flieht im Jahre 1438 mit seinem treuen Schreiber Rikmann nach Gotland, wo er nur noch eines will: in Ruhe sterben. Unerwartete Hoffnung für den König naht in Gestalt eines totgeglaubten Meeresreisenden: Der Kartograph und Astronom Nicolaus Swart wurde vor vielen Jahren ausgeschickt, um jenseits des Eises vermutete Reiche zu vermessen und für die Krone in Besitz zu nehmen. An Erichs Sterbebett erzählt der Kartograph von seiner schreckensreichen Fahrt in den fernsten Norden gegen Mittnacht, ins Meer der Finsternis, wo das ewige Eis jedes Schiff zu verschlingen droht. Seine Heimkehr verspricht dem König unsterblichen Ruhm als Gebieter über neu entdeckte Welten. Doch den Schreiber Rikmann befallen Zweifel an der Wahrheit des abenteuerlichen Berichts.

2008
Freunde am Marterpfahl (Karl Mays Winnetou neu erzählt - Band 1) von Engelbert Gressl

Ein Greenhorn aus Deutschland sucht nach seiner Ankunft im Wilden Westen nach Arbeit. Zunächst arbeitet er als Hauslehrer, später erhält er einen Anstellungsvertrag bei einem Landvermessungsbüro. Mit einem Vermessungstrupp vermisst er das Gelände von St. Louis zur Pazifikküste, da hier der Bau einer Eisenbahnstrecke vorgesehen ist. Es kommt zur Konfrontation mit den Apachen, die den Trupp des Landdiebstahls bezichtigen. Später wird das Greenhorn, das sich einen Namen als Old Shatterhand gemacht hat und Blutsbruder des Apachenhäuptlingssohnes Winnetou geworden ist, die abgebrochenen Vermessungsarbeiten beenden.

2009
Azimut von Peter Steiner

1966 hat Conrad nahezu alles erreicht, worauf er hingearbeitet hat: beruflichen Erfolg, ein Kind mit der Frau, die er liebt, die Aussicht auf ein glückliches Leben in den heimischen Bergen. Und doch bricht er ins Ungewisse auf, als der Zufall ihm die Gelegenheit dazu bietet. - Für das Projekt STRASSE DER ZUKUNFT soll der Geodät Conrad den Weg durch unberührte Regenwälder Afrikas bahnen, den Himmel über sich gegen die geschlossen Blätterdecke des Regenwaldes tauschen. Sein Auftrag beginnt in San Andres, dem Gebiet einer gerade in die Unabhängigkeit entlassenen Kolonie. Seine Frau Elsa folgt ihm, sobald sie das zweite Kind zur Welt gebracht hat. Auf sich allein gestellt, in unüberbrückbarer Distanz zu den Einheimischen, schweißt das Leben in der Wildnis die kleine Familie eng zusammen. Als das junge Paar Luc und Jeanne in ihr Leben tritt, entwickelt sich, begleitet von erotischer Spannung, eine tiefe Seelenverbundenheit. Doch immer wieder zwingen äußere Umstände einen der Freunde, den Regenwald zu verlassen und das harmonische Gleichgewicht steuert auf einen Konflikt zu.

2009
Miller & Pynchon von Leopold Maurer

Ihr inneres Konzept ist das der geordneten Welt, ihre Tätigkeit deren mögliche Abbildung in der gemessenen Zahl. Sowohl dem melancholischen Pynchon als auch dem draufgängerischen Miller bedeuten diese abstrakten Zahlen den Zusammenhalt ihrer ganz persönlichen Existenz, ermöglichen ihnen eine Art Verankerung im Konkreten: für Pynchon, der über den Tod seiner geliebten Frau nicht hinwegkommt, für Miller, der sich unablässig weiter in sexuellen Ausschweifungen und ihren emotionalen Bedeutungslosigkeiten verliert. Gemeinsam stellen sie sich anfangs der Aufgabe des Ziehens einer Demarkationslinie, die sie für eine größere unterbrechen: die Messung des Venusdurchgangs, mittels dessen die Entfernung der Erde zur Sonne berechnet werden soll. Doch mit der Größe der Aufgabe scheint auch beider ganz persönliche Ausweglosigkeit zu wachsen, und je genauer die Entfernungen definiert werden, desto enger und unüberwindlicher ziehen sie auch ihre eigenen Grenzen. Mit literarischen Mitteln und in einem eindringlich reduzierten Zeichenstil entführt uns Leopold Maurer in gleichermaßen berührenden wie komischen Szenen in die nicht ausschließlich rational erfassbare Welt der beiden Protagonisten, die nicht nur von Zahlen sondern auch von schießwütigen Zwillingsbrüdern und seltsamen Heiligen bevölkert wird, von Werwölfen und poetisch veranlagten Kanalkrokodilen.

2009
Zwin von Gerd Anlauf

Karl, Student der Geowissenschaften, absolviert sein Auslandspraktikum als Vermesser in einem Landschaftsschutzgebiet an der niederländischen und belgischen Nordseeküste, dem "Zwin". Dabei lernt er seine Mentorin, die schöne Marijke, näher kennen. Gemeinsam entdecken sie auf einer bis dahin geheimen Luftaufnahme, die noch aus der Zeit der großen Flut am 1. Februar 1953 stammt, das offenbar leere Wrack eines mittelalterlichen Handelssegelschiffes. Was kann Doktor Verlinden vom zuständigen Museum zur Aufklärung beitragen? Was weiß Willem Kerkoff darüber, der als Kind die missglückte Bergung beobachtet hatte? Welche neue Niedertracht führt Marijkes Bruder wieder im Schilde?

2009
Vermessungen, Vermessenheiten: Kartographische Fragmente von Wieland Grommes

Das Buch beschreibt Problematiken der Kartographie und Geodäsie, setzt such aber auch mit philosophische oder literarische Gedanken auseinander. Manche Kapitel behandeln Anekdoten zum Thema.

2009
Der Orchideenpalast von Laila el Omari

1838. Der britische Kartograph Hayden Tamasin kommt im Auftrag der Krone nach Ceylon, um Landvermessungen vorzunehmen. Bei dem Besuch einer Kaffeeplantage verliebt er sich in Melissa, die Tochter des Besitzers. Sie ist Haydens Cousine. Doch darf diese Liebe überhaupt sein? Plötzlich schwebt Hayden in ungeahnter Gefahr...

2009
Die Erfindung des Lebens von Hanns-Josef Ortheil

Er ist das einzige Kind seiner Eltern, die vier Söhne verloren haben. Die Mutter ist stumm geworden, der Junge wächst stumm an ihrer Seite in Köln auf. Jedoch der Vater, seines Zeichen Vermessungsingenieur bei der Bahn, nimmt sich viel Zeit für seinen Jungen und erklärt ihm geduldig die Welt. Während seiner Arbeiten hat er die Natur genau studiert und macht seinen Sohn vertraut damit. Mit der Findung der Sprache schafft es der Junge, sich von seinen Eltern zu lösen und strebt eine Karriere als Pianist in Rom an.
Weitere Bücher von Ortheil, in dem der Vater vorkommt, sind seine Reisetagebücher, u.a.: "Die Moselreise" (2010), "Die Berlinreise" (2014).

2010
Winnetou unter Werwölfen von Karl May und Peter Thannisch

Parodie auf "Winnetou I": Der deutsche Landvermesser und Monstertöter Karl Mayer soll beim Bau einer Eisenbahn durch das noch unerschlossene Indianerland helfen. Zusammen mit dem Westmann Howlin' Sam bricht er in den wilden Westen auf. Dort begegnet er seinem Chef Bancrott mit dessen dauerbesoffenen Vermessern Tickman, Trickman und Trackman sowie rumänischen Vampir-Westmänner, die die Vermesser bei der Arbeit schützen sollen. Der Zwietracht zwischen den Werwolf-Apachen und Werwolf-Kiowas kann sich Old Silverhand, so der Kriegsname von Karl Mayer, nicht entziehen. Der Apachen-Häuptling Winnetou und sein Vater Schuschuschuna werden gefangen genommen, doch Old Silverhand erkennt Winnetous edles Gemüt und befreit die beiden.

2010
Mein Vergehen wider die BH-Industrie von Herbert Ludwig

Heitere Kurzgeschichten, allesamt aus dem Leben gegriffen. Der Autor, seines Zeichen Professor für Vermessungstechnik i.R., beschreibt, was Landvermessung ist sowie die Tricks der Bauunternehmer bei der Massenermittlung. In einer weiteren Episode erklärt er, warum er während eines Vortrages eines amerikanischen Kollegen auf einem UNO-Seminar zum Thema "Geodätische Nutzung künstlicher Erdsatelliten" ständig den Kopf schüttelt.

2010
Die Straßenvermessung von Klaus Debus

Ein Messtrupp führt eine Messung für eine geplante Straße durch, wobei nicht klar ist, ob die Straße gebaut wird. Ein Messgehilfe stellt die Frage, ob die Anwohner, die Bedenken gegen die Trasse haben, sich zu Recht wehren.

2010
Das Camp von Harald Tondern

Wieder einmal ist Luk, 15-jähriger Arztsohn, straffällig geworden. Und diesmal kann selbst der Anwalt seines Vaters nicht helfen. Erziehungscamp statt Knast ist noch das Beste, was der Typ für Luk rausholen kann. Doch im Camp erwarten ihn erbarmungsloser Drill und brutales Mobbing. Aber Luk ist hart im Nehmen. Passt sich an. Steigt in der strengen Camp-Hierarchie auf. Bis er auf Harley trifft. Der einstige Gang-Chief will sich an ihm für seine Verurteilung rächen… Bei seinen Arbeiten im Camp hilft er einem Vermessungsingenieur. Als Vermessungshelfer stellt Luk sich gar nicht so ungeschickt an. Er fasst mehr und mehr Vertrauen zum Ingenieur, der für ihn Briefe rausschmuggelt… und bringt sich und den Ingenieur in Gefahr.

2010
Als es dich gab von Forrest Gander

Der Landvermesser Les ist ein notorischer Lügner und ein aufstrebender junger Dichter. Er weiß seine Gabe der Rede zu nutzen. Seine Wirkung auf seine Umwelt, auf seine Geliebte Sarah und seinen Freund Clay -ebenfalls Vermesser-, führen ihn in gefährliche erotische Gratwanderungen und in eine Auseinandersetzung mit sich selbst.

2010
Ein Leben in zwei Welten von Günter Hoffmann

Originell schildert Günter Hoffmann Kindheit und Jugend in Schlesien während der Zeit der faschistischen Herrschaft. Seine Lehrzeit als Vermessungstechniker begann er 1942 im Preußischen Katasteramt Reichenbach. Am besten war es, wenn der Messtrupp mit Fahrrädern zum Vermessen auf das Land fuhr. Hoffmann berichtet über seinen Einsatz als Sechszehnjähriger in der "Kampfgruppe Hitlerjugend" bei der sinnlosen und opferreichen Verteidigung der "Festung Breslau"; er schreibt über seine Zeit in sowjetischer Kriegsgefangenschaft und seinem neuen Leben in einer neuen Zeit im Osten Deutschlands. Er verschreibt sich diesem historischen Neubeginn als Vermessungstechniker bei der Verwirklichung der demokratischen Bodenreform, als Lehrer, Offizier und Kommunalpolitiker in Berlin. Hier wirkt er unter anderem im Bemühen um ein vertrauensvolleres Verhältnis zwischen Staat und Kirche gegen Sektierertum und zum Teil mangelndes Verständnis auf beiden Seiten.

2010
Das Auge des Raben von Eliot Pattison

Die Neue Welt im Jahr 1760: Mit Hilfe eines Schamanen hat der Schotte Duncan McCallum den Krieg gegen die Engländer überlebt. Nun zieht er mit ihm durch die Wälder. Als sie einen Engländer finden, der in einem grausamen Ritual getötet wurde, werden sie des Mordes verdächtigt und verhaftet. Duncan begreift, dass es sich um eine unheimliche Mordserie an Landvermessern handelt und er den Täter finden muss, um sich und den Schamanen zu retten. Die Landvermesser hatten die Aufgabe, riesige Gebiete zu vermessen, damit die europäischen Landgesellschaften Besitzansprüche erheben konnten. Grenzmarkierungen waren Markierungsbäume. An diesen besonders markanten Bäumen wurden die Vermesser genagelt.
Zum besseren Verständnis sollte man den Vorgängerroman "Das Ritual" gelesen haben.

2011
Todesstreifen von Roland Lange

Der Osteroder Hauptkommissar Ingo Behrends wird zu einem blutigen Tatort im Harz gerufen. Zwei Landvermesser wurden aus nächster Nähe erschossen. Kein schöner Anblick in der Vorweihnachtszeit. Schnell stellt sich heraus, dass einer der beiden Ermordeten äußerst unbeliebt bei seinen Kollegen war. Außerdem finanzierte er seinen gehobenen Lebensstil durch dubiose Geschäfte. Und mit zwielichtigen Geschäftspartnern? Besonders ein Unbekannter mit dem Decknamen Puschkin rückt ins Zentrum der Recherchen, die Behrends mit seinem Ermittlungsteam in die Vergangenheit zurückführen. In die Zeit, als die Grenze zur DDR noch existierte und von Trupps aus Ost und West gemeinsam vermessen wurde.

2012
Die Zeit, die Zeit von Martin Suter

Anfangs begreift Peter Taler nur, dass im Haus gegenüber, in dem der achtzigjährige Knupp wohnt, sonderbare Dinge vor sich gehen. Er beginnt zu beobachten und mit der Kamera festzuhalten - und merkt erst spät, dass er seinerseits beobachtet wird und längst in die Geschehnisse auf der anderen Seite der Straße verstrickt ist. Der alte Knupp, der vor zwanzig Jahren seine Frau verloren hat, möchte die Vergangenheit wiederauferstehen lassen. Mit einem antiken Theodolit kartografiert er das Gelände. Taler ist der Hilfsgeometer, was ihm unangenehm ist, da die Nachbarn die Vermessung bemerken. Die gemessenen Fixpunkte werden in alten Fotos übertragen. Alles in der Umgebung soll in dem Zustand vor zwanzig Jahren hergestellt werden.

2012
Gewildert von Susanne Wiegleb

Karim Miller soll für ein Hotelprojekt Vermessungen durchführen. Dazu holt er sich seine "Hilfswillige" Christiane. Bei den Vermessungsarbeiten im verschneiten Oberstdorf finden sie die Leiche ihres Auftragsgebers Severin Huber und geraten in einen Strudel von Geschehnissen. Dann wird Hubers Teilhaber erschossen…

2012
Grenzenlos - 14 Kurzgeschichten

Ein kleines Mädchen vermisst seine eigene Welt, ein Mann wandert entlang der Grenzen seiner Heimatgemeinde, ein Bub flüchtet sich in eine Traumwelt und jemand verfolgt auf dem Stadtplan die Spuren einer vergangenen Liebe. 14 Kurzgeschichten zum Thema "Karten - Grenzen - Landvermessung". (Herausgeber: Förderverein 100 Jahre amtliche Vermessung im Kanton Bern)
Unter anderem:
Der verträumte Landvermesser von Heinz Ellenberger
Ein Jugendlicher findet eine Lehrstelle in einem Vermessungsbüro. Unter der Aufsicht eines strengen und pingeligen Geometermeisters lernt er die Landvermessung zu lieben. Er liebt aber auch die Kälte und träumt von der Antarktis. Die Vermessung des Eises setzt er in die Tat um und erntet nur Kopfschütteln.
Messi von Simone Buser Oesterling
Emma, die beim Vermessungsamt arbeitet, zieht ins das Mehrfamilienhaus, in dem auch die kleine Melissa genannt Messi wohnt. Messi ist beeindruckt als Emma ihr erklärt, dass es ohne Vermesser keine Eisenbahnlinien und keine Straßen gibt. Daraufhin zeichnet Messi einen "Katasterplan" von ihrem Grundstück.

2012
Dem Weg unterworfen von Horst Dobner

Ein deutscher Vermessungsingenieur, unterwegs in Saudi-Arabien. Sein Auftrag lautet, eine Straße zu vermessen, die von Medina nach Mekka, in die "Heilige Stadt", führen soll - eine Stadt, die er als "Ungläubiger" unter Androhung der Todesstrafe weder betreten noch sehen darf. Dabei soll er Objektpunkte für einen Bildflug signalisieren: ein Stein im Mittelpunkt, vier Steinreihen, die in die vier Himmelrichtungen zeigen. Doch Kreuze sind in Arabien verpönt. Der Ingenieur muss feststellen, dass seine Signale zerstört wurden. Aber das ist nicht das einzige Problem, mit dem er bei diesem Vorhaben konfrontiert und immer wieder überrascht wird, obwohl er Land, Leute und nicht zuletzt auch deren Sprache kennt.

2012
Alles aus Liebe von Liane Moriarty

Ellen ist überglücklich, seit sie mit dem Vermessungsingenieur Patrick zusammen ist. Optimistisch blickt sie in eine gemeinsame Zukunft, schmiedet Pläne und träumt von einer eigenen Familie. Auch Patrick ist bis über beide Ohren in Ellen verliebt. Doch über der Beziehung schwebt der Schatten von Patricks verstorbener Ehefrau Colleen. Sie war seine ganz große Liebe. Wie soll Ellen nur gegen die perfekte Erinnerung ankommen? Sie setzt alles daran, Patrick zu halten und ihm die Geborgenheit zu geben, die er braucht. Doch bald stellt sich heraus: Colleen ist nicht die Einzige, die die junge Liebe bedroht. Patrick wird von seiner Exfreundin Saskia gestalkt.

2012
Zorn - Tod und Regen von Stephan Ludwig

Der stinkfaule Hauptkommissar Zorn und sein Kollege Schröder bekommen es mit zwei Morde zu tun. Erst werden einer Frau die Arterien in den Kniekehlen durchgetrennt - die Frau verblutet -, dann begeht die Frau des Vermessungsingenieurs Henning Mahler Selbstmord. Schröder stellt fest, dass der Ingenieur, der Staatsanwalt, welcher die Fälle den Polizisten übertragen hat, und ein polizeibekannter Barbesitzer sich kennen.
Der Vermessungsingenieur spielt eine wichtige Rolle. Er hat Teile der Unterwelt der Stadt Halle vermessen.
Die gleichnamige Verfilmungvon 2014 ist noch zu untersuchen.

2013
Kaum vermessen - schon vergessen : Miniaturen aus Sachsen von André Marcher

Alltagsgeschichten: was Vermesser so den lieben langen Tag treiben, warum Fluren bereinigt werden, was Hofräume sind und warum sie sich trennen müssen.

2013
Bergers Kugel von Liko

Sterndls Gleichung: Bei einem Bewerbungsgespräch für eine Stelle als Beobachter (Landvermesser, der hinter dem Messrohr steht) begibt sich der Bewerber in eine surreale Welt.
Nanas Quadratur: Aus einer geordneten Welt stürzt sich ein Vermesser in ein erotisches Abenteuer mit Nana. Als Nana schwanger wird, glaubt der Vermesser an seine Wiedergeburt. In den Tagen des Chaos muss der Vermesser eine Grenze feststellen. Die beteiligte Grenznachbarin erkennt die Grenzpunkte an, jedoch nicht, dass die Linie zwischen den Punkten eine Gerade ist.

2013
Der Kartograph von Jiri Taniguchi

Beginn des 19. Jahrhunderts: Ein Landvermesser stellt während seiner Spaziergänge durch Edo (Tokio) fest, dass seine mehrfach abgeschrittenen Distanzen nicht gleich sind. Seine Schrittweite ist nicht konstant. Das Problem wird größer, wenn die Wege nass sind. Der Vermesser entwirft einen Vermessungswagen, so dass auch bei Regen Entfernungen bestimmt werden können. Bei seinen Wanderungen hat er auch ein Auge für die Dinge am Wegesrand. Dann erteilt ihm das Shogunat eine Genehmigung zur Vermessung der Länge eines Grades auf dem Meridian.

2013
U.S. Marshal Bill Logan, Band 48: Am Coldwater Creek lauert der Tod von Pete Hackett

Die Union Pacific beauftragt einen Vermessungstrupp die Trasse der Eisenbahn durch das Weidegebiet von Jack Goddard zu vermessen. Dieser wurde von den Verantwortlichen der Union Pacific nicht gefragt und ist gegen die Bahntrasse. Goddard stellt den Vermessern ein Ultimatum, die am nächsten Tag sein Besitz verlassen haben sollen. Ein Revolvermann, der dem Trupp beigestellt worden ist, eröffnet das Feuer auf Goddard und seinen Kumpanen. Diese erwidern das Feuer, verletzten dabei einen Vermesser und erschießen den Revolvermann. Raymond Jones, der Vermessungsingenieur erstattet Anzeige. Die U.S. Marshals Logan und Hawk nehmen Goddard fest. Doch dieser kann fliehen. Als der Geologe und ein Vermessungsgehilfe des Vermessungstrupps durch einen Hinterhalt erschossen werden, wird Goddard dafür verantwortlich gemacht. Doch Marshal Logan vermutet, dass Goddard in eine Intrige geraten ist. Ihm soll die Morde angelastet werden, damit sich eine mächtige Viehorganisation Goddards Land einverleiben kann.

2013
Pension Barbara von Marcus Hammerschmitt

Das Meckenheim-Institut bietet Frauen eine alternativmedizinische Geburtsbegleitung in waldstiller Abgeschiedenheit. Während Katharina Walter dort auf ihre Entbindung wartet, sitzt der seit kurzem arbeitslose Vermessungsingenieur Felix, ihr Mann, in einer Pension im nahen Kesslingen. Bald gewinnt er den Eindruck, dass man ihn bewusst von seiner Frau fernhält. Ein drückendes, feindseliges Schweigen lastet über dem Dorf. Als Felix im Wald einem redseligen alten Nazi begegnet, wächst in ihm die Ahnung, dass im Meckenheim-Institut sehr viel mehr als bloß harmlose Naturmedizin betrieben wird …

2013
Theo Boone - Der Überfall von John Grisham

Der dreizehnjährige Theo Boone interessiert sich nicht nur für Aufsehen erregende Kriminalfälle und Gerichtsverfahren, sondern stellt sein Wissen in Rechtsdingen auch gern im Alltag unter Beweis - was sich in seiner Schule längst herumgesprochen hat. Für den verzweifelten Hardie liegt es daher nahe, sich mit seinem Problem an Theo zu wenden: Seit anderthalb Jahrhunderten ist die Farm, auf der er mit seinen Eltern lebt, bereits im Familienbesitz. Doch nun soll sie einer neuen Umgehungsstraße weichen, die Unternehmer und Lokalpolitiker gegen den Widerstand der Bevölkerung bauen wollen. Als Theo seinen Freund Hardie zu einer Ortsbegehung besucht, bekommt er einen ersten Eindruck davon, mit wem er sich anlegt: Männer, die bereits eine inoffizielle Landvermessung auf Hardies Grundstück vornehmen, werden handgreiflich, als Theo die Polizei rufen will. Im Handgemenge schlagen sie brutal auf Theos Hund Judge ein, der schwer verletzt wird. Die Vermesser müssen sich vor einem Bezirksgericht sowie vor einem Tiergericht (ein nicht ordentliches Gericht) verantworten.

2013
La casa sulla strada von Helmut F. Graetz

Nach langer Zeit der Überlegung entschließt sich das bayerische Ehepaar Gertz, seine italophilen Träumereien wahr werden zu lassen und sich ein zweites Heim in sonnigen Gefilden zu gönnen. Zu verlockend ist die Aussicht, jeden Tag ein üppiges Frühstück auf der Terrasse genießen und auf den eigenen Weinberg blicken zu können. Doch so einfach ist die Häusersuche nicht trotz tatkräftiger Unterstützung durch Geometer Massi und seine deutsche Sekretärin. Mit dem Eintauchen der Tedeschi ins abgelegene Landesinnere beginnt das wahre Erleben echter italienischer Lebensart, die abweichend von den Darstellungen in den Hochglanzmagazinen und dem Miracoli-Image ihren eigenen Zauber birgt. So beginnt das Abenteuer Italien und die Liebe zur Gertz'schen "casa sulla strada".
Herr Massi wird in diesem Roman als Geometer und Landvermesser bezeichnet. Doch von Vermessung keine Spur. Besser wäre die Bezeichnung Immobilienmakler.

2014
Guter Sex wär auch nicht schlecht: das erotische Leben des Olaf Fiedsen von Til Mette und Kester Schlenz

Olaf Fiedsen ist 53 und beim Katasteramt. Seine Frau hat ihn verlassen. Olaf, der erregte Mann, zieht nun los und wird auf der Suche nach Sinnlichkeit mit der erotischen Moderne konfrontiert. Katasteramtskollege Joachim hilft ihm ein wenig auf die Sprünge. In Olafs Träumen wird das Katasteramt schon mal zum Swinger-Club.

2014
Auslöschung von Jeff VanderMeer

Seit ein mysteriöses 'Ereignis' vor mehr als dreißig Jahren das Gebiet erschütterte, ist Area X von einer unsichtbaren Grenze umgeben. Niemand weiß genau, was dahinter geschieht, aber es gibt Gerüchte von einer sich verändernden und die Reste der menschlichen Zivilisation überwuchernden Natur, einer Natur, die ebenso makellos und bezaubernd wie verstörend und bedrohlich ist. Zuständig für das Gebiet ist eine geheime Regierungsorganisation, die sich 'Southern Reach' nennt und den Auftrag hat, herauszufinden, was hinter der Grenze geschieht.
Aber keine der Expeditionen, die 'Southern Reach' in das Gebiet entsandte, um Erklärungen für das Unerklärbare zu finden, hatte bisher Erfolg. Die meisten der Expeditionen endeten in Katastrophen, bei denen letztlich alle Mitglieder ums Leben kamen, und die Zeit, um Antworten zu finden, wird knapp, denn Area X scheint sich immer schneller auszudehnen.
"Auslöschung" ist der Bericht über die zwölfte Expedition. Sie besteht aus vier Frauen: einer Anthropologin, einer Landvermesserin, einer Psychologin und einer Biologin. Ihre Aufgabe ist es, die Geheimnisse von Area X zu entschlüsseln, das Gebiet zu kartographieren, Flora und Fauna zu katalogisieren, ihre Beobachtungen in Tagebüchern zu dokumentieren, vor allem aber sich nicht von Area X kontaminieren zu lassen. Doch es sind die Geheimnisse, die sie mit über die Grenze gebracht haben, die alles verändern werden…
In der gleichnamigen Verfilmung von 2018 gibt es keine Vermesserin.

2014
Der Ruf der Tiefen von Wolfgang Hohlbein

Janice Land ist auf der Suche nach ihrem verschwundenen Verlobten, dem Landvermesser Joffrey Coppelstone. Unterstützt wird sie von Steve Waiden, Assistent und Freund von Coppelstone. Waiden und Coppelstone arbeiten beim Katasteramt, dessen Leiter Coppelstone als Betrüger bezeichnet. Die Suche wird für Janice zum Albtraum. Sie spürt eine unerklärliche Bedrohung.
Der Roman ist die Fortsetzung von "Wyrm" von Wolfgang Hohlbein (1998). "Der Ruf der Tiefen" kann eigenständig gelesen werden, doch für das bessere Verständnis schadet der Vorgängerroman nicht.
In "Wyrm" arbeitet Coppelstone beim Straßenbauamt, in "Ruf der Tiefe" ist er Mitarbeiter des Katasteramtes.

2014
Grabe, Spaten, grabe - Gruselett von Sina Ness

Zwei gedruckte Kurzhörspiele
Sammler und Stubenhocker: Rolf sammelt leidenschaftlich gern Vermessungsinstrumente. Jedoch Elli findet dies gar nicht gut und erschlägt Rolf mit einem Stativ.
Frau Ohnesorge oder des Teufels Hinterhof: Zwei Geomatiker müssen Kontrollmessungen bei dem Grundstück von Frau Ohnesorge durchführen. Doch die wimmelt ab. Als die Geomatiker ihre Arbeit heimlich durchführen wollen, werden sie von der Grundstückseigentümerin überrascht. Frau Ohnesorge bedroht die beiden mit einem Spaten. Ein Vermesser blendet die Frau mit einem Laserdistanzmessgerät.

2015
Das Tal der Siedler von Allan Greyfox

Wyoming 1873: Eine Postkutsche wird während der Fahrt überfallen. In der Kutsche befindet sich der Landvermesser Clint Wagner, der den Raub der Lohngelder verhindern kann. Ein Verbrecher kann entkommen. Mickey Callaghan beauftragt den Landvermesser, den ehemaligen Breckinridge-Besitz zu vermessen und in neue Parzellen, die an Siedler verkauft werden sollen, einzuteilen. Wagner erstellt eine Bestandsübersicht sowie einen Plan, der den zukünftigen Zustand zeigt. Die Lage der Parzellen wird durch eingeschlagene Pfosten gekennzeichnet. In den Pfosten sind mit Brandeisen Zahlen eingebrannt. Später kommen drei Gauner in die Stadt, u.a. auch der Verbrecher, der die Postkutsche überfallen hat, und nehmen eine Prostituierte als Geisel. Auch hier kann Wagner zusammen mit anderen Helfern, die Gauner ausschalten.
Der Roman ist die Fortsetzung von "Der Reiter aus Laramie"; er kann auch einzeln gelesen werden.

2015
Der Held von Jurica Pavicic

Robert soll für einen neuen Grenzübergang ein Teil der Grenze zwischen Herzegowina und Kroatien vermessen. Doch sein eigentlicher Auftrag ist die Suche nach einem ehemaligen Brigadegeneral der kroatischen Armee, einem Kriegsverbrecher.

2015
Insel der blauen Lagunen von Linda Belago

Curaçao Mitte des 19. Jahrhunderts: Nach dem Tod ihres Ehemannes muss Lijanne van Rood die gemeinsame Zuckerrohrplantage allein bewirtschaften. Als Frau hat sie es doppelt schwer. Der Nachbar hat es auf die Plantage abgesehen. Unerwartete Hilfe kommt von den Herren Valk und Servon, die im Auftrag des Königlich Niederländischen Amtes für Landvermessung die Ländereien der Plantagen neu vermessen und festsetzen, welches Land die Sklaven haben sollen. Doch die Vermesser sind bei den Plantagenbesitzern nicht gern gesehen, so dass die Vermessungsarbeiten unter militärischen Geleitschutz stattfinden. Im Laufe der Zeit entwickelt Valk immer mehr Gefühle für Lijanne und Servon stellt fest, dass ihm die Verwaltung der Plantage besser gefällt als die schwere Arbeit der Vermessung.

2015
Der Susan-Effekt von Peter Hoeg

Der dänischen Experimentalphysikerin Susan Svendsen und ihrer Familie stehen Gefängnisstrafen bevor. Jedoch gegen die Beschaffung eines geheimen Protokolls von einer sogenannten Zukunftskommission könnten die Strafen vermieden werden. Susan sucht die Gründungsmitglieder dieser Kommission und vertraut auf ihren Effekt, den sie auf andere Menschen ausübt: die Leute sprechen die Wahrheit. Ein Gründungsmitglied ist der Rektor der Akademie für Vermessungskunde, Keld Kelsen. Nachdem Kelsen ein Loblied auf das Vermessungswesen hält, versucht Susan mit ungewöhnlichen Methoden, die Wahrheit zur Zukunftskommission aus dem Geodäten herauszupressen. Doch dann werden die Mitglieder auf grausamer Weise ermordet.

2016
Winnetou - Eine neue Welt von Tinka Edel

Erbarmungslos verlegt die Central Pacific Railroad Eisenbahnschwellen in den amerikanischen Westen, auch durch das Gebiet der Apachen. Karl May, gerade aus Sachsen eingewandert, arbeitet für die Eisenbahngesellschaft und vermisst die Gegend. Seiner Meinung nach solle eine Alternativroute gewählt werden, um einen Konflikt mit den Indianern zu entgehen. Als bei Verhandlungen zwischen der Eisenbahngesellschaft und den Apachen der Häuptling von einem Eisenbahnmitarbeiter getötet wird, wechselt May die Seiten und schließt mit Winnetou, dem Sohn des Ermordeten, Freundschaft und kämpft gegen die Gesellschaft.

2016
Keinen Schritt weiter von Hans-Joachim Mader

Eine kleine Stadt will durch den Bau eines Pumpspeicherkraftwerkes in der Oberbaumschlucht energieunabhängig werden. Eines der größten deutschen Vermessungsbüros wird mit der Vermessung dieser Schlucht beauftragt. Jedoch Professor Bronski sieht das Naturparadies in Gefahr und jagt das Auto des Vermessungsingenieurs Kübler in die Luft. Durch einen Zufall wird Kübler schwer verletzt. Bronski kommt ins Gefängnis; Kübler sinnt auf Rache.

2016
Unterleuten von Juli Zeh

Dorf Unterleuten in Brandenburg: Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte hat den Wert für eine zwei Hektar große Fläche, welche unbebaut und karg ist, mit 8.000 Euro festgestellt. Ein Investor übernimmt die Fläche für 50.000 Euro und gibt noch vier Hektar Fläche im Dorfgebiet ab. Die zwei Hektar große Fläche liegt in einem Windeignungsgebiet. Hier könnten Windkraftanlagen gebaut. Eine Investition amortisiert sich innerhalb von vier Monaten. Die Dorfbewohner geraten in Streitigkeiten. Viele Ursachen liegen in der Vergangenheit.

2017
Grenzer Amy von Rob Monroe

Der irre Bandenboss Red Hook hat die Einwohner eines ganzen Dorfes entführen lassen. Die Einsiedlerin Amy und der Landvermesser Bill, die sich gerade kennen und lieben gelernt haben, wollen sie befreien.
Der Landvermesser spielt eine der Hauptfiguren.

2017
Das Mädchen im Schlossturm - eine fantastische Reise durch die Zeit von Sabine Heilmann und Kamille Somér

Antino Müller erhält ein Angebot, Lücken der Geschichte zu Schloss Brückenstein zu schließen. Als Mitarbeiter des Katasteramtes, der meistens in staubigen Ecken des heimischen Archivs stöbern muss, soll er alte Dokumente sichten. Auf dem Schloss gehen seltsame Dinge vor sich.
Der Katasteramtsmitarbeiter spielt die Hauptfigur; Verbindungen zu seiner Arbeit beim Amt bzw. zur Vermessung gibt es nicht.

2017
Die Gleichung des Lebens von Norman Ohler

1747: Preußen-König Friedrich II. will gegen den Willen der Einwohner das Oderbruch trockenlegen und in Ackerland verwandeln. Als ein Ingenieur des Königs ermordet aufgefunden wird, schickt Friedrich den Mathematiker Leonhard Euler in das Sumpfgebiet. Er soll neben der Untersuchung des Falls, auch das Land vermessen, das Gefälle für den neuen Kanal bestimmen sowie die Rentabilität der Melioration feststellen. Doch Euler gerät selbst in Gefahr.

2017
Blues für Rebecca von Hagen van Beeck
Band 1: Rebeccas letzte Liebe, Band 2: Vergeltung für Rebecca

Erwin Oppermann ist als Beamter im öden Katasteramt versauert. Jetzt ist er pensioniert und geht seinen Hobbys, Schiffsmodelle bauen und Klavier spielen, nach. Jedoch seine Frau motzt den ganzen Tag herum, schikaniert ihn immer wieder und wirft ihm ständig vor, dass er zu wenig Pensionsgeld erhalten würde. Erwin verliebt sich in die lebenslustige Witwe Rebecca. Als Liebespaar keimt in den beiden der Gedanke gemeinsam Erwins Frau umzubringen.

2018
Zorniger alter Mann auf seinem Fahrrad bergab rollend oder Eine Zukunft von Gestern von Andreas Kothe

Benedikt Hottmann, Geologe und Landvermesser, arbeitet bei einem Wiederaufforstungsprogramm mit. Jeden Tag fährt der alte Guido Zeiß auf seinem Fahrrad an ihm vorbei. Benedikt versucht mehr über den Alten zu erfahren. Der scheint Geheimnisse zu haben.

2018
Mittagsstunde von Dörte Hansen

In den 1960er Jahren krempeln drei Vermessungsingenieure für die Flurbereinigung die Brinkebüller Feldmark um. Im Dorf ist nichts ist mehr wie früher. Die kleinen Höfe sterben aus. Ingwer Feddersen, Sohn eines unbekannten Vermessungsingenieurs, geht zum Studieren nach Kiel und lässt die Großeltern mit der Gastwirtschaft alleine. Nach 25 Jahren kehrt er nach Brinkebüll zurück, um die Alten zu pflegen und zieht Bilanz.

2018
Jetzt wird's grenzlich: Mord(s)genau von Frank L. Mause

In der Nacht fällt ein abgesägter Baum auf ein Auto. Der singende Wirt einer Gaststätte wird dabei zerquetscht. Viel Geld, das er mitführte, ist verschwunden. Kommissar Nigge von der Polizei Brilon zieht Messtruppführerin Susi Balkenhol und Messgehilfe Vorderwülbecke vom Katasteramt hinzu, um den exakten Leichenfundort festzustellen: der ist genau auf der Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen und Hessen. Eine länderübergreifende Sonderkommission wird eingerichtet. Fachlichen Erklärungen zu der Vermessung versteht Nigge nicht, aber Susi entdeckt wertvolle Hinweise. Zwischendurch treffen sich die ermittelnden Protogonisten in der Kneipe "Zum Sturen Landmesser". Es gibt eine Reihe von Tatverdächtigen, besonders der Kellner der Gaststätte gerät ins Visier der Ermittlungen.

2019
Fiona: Unten im Dunkeln von Harry Bingham

Ein Meeresbodenvermesser wird erhängt in seiner Wohnung gefunden. Zunächst deutet alles auf Selbstmord hin. Die am Cotard-Syndrom leidende junge Polizistin Fiona Griffith äußert Zweifel und findet heraus, dass die Vermessungsdaten des Toten, der am einen transatlantischen Kabelverlegungsprojekt beteiligt war, gestohlen wurden. Fiona gerät in Gefahr, heuert auf einem Fischereischiff an und ermittelt Undercover.